Wie lange ich mein Kind im Tragetuch trug

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Mamas Erziehung  |   
Schlagwörter:
Home 
Tragetuch Mama :)

Tragetuch Mama :)

Lange vor der Geburt als meine Tochter in ihre Bauchwohnung frisch eingezogen war, dachte ich schon über ihre Ankunft in unserer Welt nach. Die Geburt war für mich seit dem ersten Monat ein ersehntes Ereignis, so als würde ich es nicht erwarten können, endlich einen ersehnten Freund bei mir zu Hause zu begrüßen. Ich machte mir natürlich auch wahnsinnig viele Gedanken, denn ich spürte auch die Verantwortung in mir. Ich aß ausgewählt, trank keinen Schluck Alkohol mehr, hatte eine Spinnenangst vor Medikamenten und machte einen ausgedehnten Umweg, wenn ich irgendwo aggressive Raucher auf meinem Weg sah. Mama war Asketin und machte sogar Schwangerenyoga.

In dieser Zeit informierte ich mich auch über all die Babypflegekonzepte und legte einen wahren Lesemarathon zurück. Ich las im Bett, auf dem Klo, in der Bahn, auf der Wiese, im Auto, im Kino und überall. Ich wollte irgendwie alles richtig machen. Natürlich widersprachen sich die meisten Ratgeber, aber bald schon orientierte ich mich an Studien. So entschied ich mich schließlich für das Attachment Parenting. Natürlich bin ich kein eisenharter Verfechter davon, aber viele der Ideen leuchten mir ein und ich wandle sie meiner Erziehung an.

Ein wesentlicher Bestandteil vom Attachment Parenting ist es natürlich die Kinder zu tragen. Bei meinen Streifzügen durch das Internet sprang mir dabei vor allem das Tuch von Didymos ins Auge. Auf der einen Seite sei es aufgrund einer speziellen Webtechnik so stabil, dass sogar Hebammen es bei der Geburt benutzen würden, um Gebärende festzubinden. Auf der anderen Seite hatte dieses Tuch seine Tradition. Es löste endlich die Kinderwagenindustrie ab und brachte Müttern das Tragen wieder näher, was sie seit der industriellen Revolution verdrängt hatten.

Gleich als das Tuch da war, wickelte ich es also vor meinem Spiegel um meinen Bauch. Das Tuch erschien mir so natürlich und ich fühlte mich stolz wie eine Frau im Busch, die ihr Kind zur nächsten Wasserquelle schleppt. Deswegen war ich auch nicht gerade hellauf begeistert als ich noch zusätzlich eine teure Manduca geschenkt bekam. Was soll ich denn damit, dachte ich, denn Ökomami hat doch schon ein Tuch.

Die Schaukel wird dem Tuch nun vorgezogen ;)

Die Schaukel wird dem Tuch nun vorgezogen ;)

Der Eindruck bestätigte sich zunächst: In den ersten Tagen nach der Geburt verlor sich mein Minibaby in den Weiten der Manduca und kugelte hin und her. Wie ein verlorener Groschen wirkte sie darin. Im Tuch hingegen kuschelte sie sich nah an mich und wir konnten unsere Wärme spüren. Ein bisschen war es, als wollte sie zurück in den Bauch. Mit dieser Wärme und Geborgenheit blieb ich also am Tuch hängen und die Babytrage wanderte erstmal wieder in den Schrank zurück.

Ehrlich gesagt dachte ich, dass mein Baby die Manduca nicht brauchen würde. Mit fortschreitendem Alter aber, entdeckte sie das Laufen. Ihr Rücken war schon sehr gut gestärkt von der Tragetuchposition. Als ich damals meiner Kinderärztin erzählte, dass sie sich schon hinsetzen würde, glaubte diese mir kein Wort. Glücklicherweise war meiner Tochter dann derart langweilig, dass sie sich irgendwann aufrichtete und uns beide anschaute.

Zu Laufen begann mein Baby dann erst so richtig mit 11 Monaten, was allerdings auch schon recht flott ist. Ab diesem Zeitpunkt mochte sie die Enge des Tragetuchs nicht mehr so sehr und fühlte sich in der Manduca wesentlich freier. Die Wege zum Spielplatz wurden immer länger und irgendwann wollte sie nur noch laufen. Bald kaufte ich einen Buggy. Ohne Bügel fühlte sie sich darin sehr sicher, denn ein bisschen faul ist meine Tochter auch.

Alles Liebe

eure Maja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Lisakringel

    Ich hoffe ich kann mein Kind noch lange tragen. Obwohl sie jetzt schon seit über einem halben Jahr läuft will sie immer wieder zurück ins Tuch.

    Natürlich freue ich mich wenn sie alleine läuft genieße aber noch genauso die Zeit im Tuch :-) Ich würde mich immer wieder fürs Tuch entscheiden und empfehle es gerne weiter.

  • Nina

    Meinen Sohn habe ich Anfangs sehr viel im Tuch getragen. Jetzt mit 9 Monaten mag er es lieber in der Manduca. Aber so kann ich ihn ja auch tragen und ich liebe es zu tragen. Meine Tochter trage ich heute noch manchmal, wenn mein Mann dabei ist und den Kleinen nehmen kann.