Unser krebserregendes Lieblingsspielzeug

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Mamas Erziehung  |   
Schlagwörter:
Home 
Gefährliches Spielzeug? Giraffe Sophie

Gefährliches Spielzeug? Giraffe Sophie.

Bei Mama-Schlaflos habe ich nun wiedermal ein Detail für meine schlaflosen Nächte entdeckt. Sophie la Girafe, ein Spielzeug meiner Tochter mit Naturkautschuk (!) enthält Mengen an krebserregenden Stoffen. Hier ist eine Produktwarnung ausgegeben worden. Mein zweijähriges Kleinkind versteht das natürlich nicht und so hat sie sich tatsächlich die Giraffe aus dem Müll gefischt und ist demonstrativ in unser Zimmer zurückgekommen und streichelte sie mit einem lauten “Ei”.

Tschüss liebe Giraffe ..

Tschüss liebe Giraffe ..

Es handelt sich konkret um eine Grenzwertdiskussion, denn nach Angaben des Herstellers sind zwar giftige Stoffe enthalten, diese hielten sich aber im Rahmen der natürlichen Grenzwertbestimmungen. Diese Grenzwertbestimmungen irritieren mich, wenn nämlich in allen Stoffen ein Grenzwert nicht überschritten wird, dann ist mein Kleinkind ja dennoch ein Endsammelbecken für alle grenzwertigen Stoffe, denen sie im Alltag begegnet. Nehmen wir doch mal an, meine Tochter hat eine Horde von Sophie La Girafe Spielzeugen, dann überschreitet sie jeden Tag den Grenzwert deutlich.

Unabhängig von diesen Grenzwertproblemlen darf die Zeitschrift Öko-Test nach einigen richterlichen Querälen nun wieder behaupten: “Wer Sophie schon gekauft hat, sollte ihr “au revoir” sagen.” Glücklich kann ich wohl nur sein, dass mein Baby nie ein Beißer war oder groß auf Nuckel oder anderen Krimskrams stand. Sophie La Girafe war nicht ihr bester Freund. Nach einigem Unverständnis vom Hersteller, denn auch hier geht es ja um Profite, reagiert der Hersteller nun:

“Der Hersteller von Sophie la Girafe, Vulli, ruft die Giraffe und einige ihrer Freunde (So’Pure Beißring, die große Sophie und Sophies Freunde Chan Pie und Gnon) zurück.”

Sophie wandert bei uns aus und bei euch?

Sophie wandert bei uns aus und bei euch?

Nun kauft einer also schon ein Ökospielzeug und am Ende stellt sich heraus, dass ein simpler Test einer Zeitschrift zeigt, dass dieses Spielzeug nicht verträglich ist. Warum konnte der Hersteller dies nicht schon im Vorfeld ausmachen? Die Kult-giraffe lagerte in vielen Kinderzimmern und nein dein Kind bekommt nicht sofort Krebs, allerdings sind diese Belastungen in der Gesamtheit dann auch nicht mehr als Ursache ausmachbar. Wer später Krebs oder Allergien bekommt, weiß dann oftmals nicht warum. Es ist wie die Giftmörderbande, die ihrem Opfer alle nur geringe Mengen eines Gifts verabreichen. Am Ende stirbt das Opfer, aber es gibt keinen Schuldigen, der konkret haftbar wäre. An dieser Stelle verarscht uns die Industrie also mit Grenzwerten, wobei sie uns in der Gesamtheit das Gift schon einflößt. Viel wichtiger ist doch die Summe aller grenzwertigen Substanzen, die wir im Alltag aufnehmen und da frage ich mich, warum wir nicht ganz auf diese Stoffe verzichten, anstatt irgendwelche Grenzwerte einzuhalten.

Den Trend zum Holzspielzeug kann ich daher immer besser nachvollziehen. Die Machbarkeit mit Stoffen aus Öl hat uns zu allen möglichen Verpackungskram verleitet und am Ende stehen wir vor Gesundheitskatastrophen und wissen angeblich nicht, warum wir alle unsere Zivilisationkrankheiten haben. Selbst ich habe nun einen Heuschnupfen, obwohl ich seit meiner Kindheit keinen hatte. Nun ja Sophie la girafe tauschen wir nicht um, sie wandert einfach auf den Müll.

Alles Liebe

eure Maja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Sui Cyde

    Witzig – ich kannte diese Giraffe gar nicht o_O hab sie auch bisher nirgends gesehen, bis auf einmal diese “Achtung, krebserregend!”-Warnung überall auftauchte.

    Ich  finde es aber auch schade, dass bei “Öko”-Spielzeug dann sowas bei rumkommt, grade bei einem Spielzeug, das wohl scheinbar jedes 3. Kind daheim hat :/

    Jaaa und Holzspielzeug ist wunderbar! Ok – auch da sollte man auf die verwendeten Farben/Lacke usw achten – aber es ist viel schöner und toller als dieses doofe Plastik-Klimbim-Zeug (mal von Sand- und badespielzeug abgesehen)! Wer braucht schon ne Steckbox aus Plastik von Fisher Price, wenns auch eine schöne aus Holz gibt? :)

    • http://www.facebook.com/people/Maja-Mx/100002163270495 Maja Mx

      Das mit der Steckbox, sehe ich genauso wie du, Aber ich glaube die von Fisher Price ist günstiger oder? Das ist natürlich ein Argument gegen das Holzspielzeug.

      • Sui Cyde

         Naja die 5-10€ Preisunterschied wären mir da egal, da ich aus Erfahrung weiß, dass Holzspielzeug oft einfach viel länger hält. Meine Mama hat noch ne alte Holzsteckbox von uns, die ist fast 28 Jahre alt und sieht noch fast aus wie neu :)
        Wär sie aus Plastik, wär sie bestimmt nicht mehr so toll anzusehen :/

  • http://www.wir-mit-kind.de/ Marc

    Es ist tatsächlich bitter, dass man sich nie ganz sicher sein kann, welche Stoffe wo drin sind. Und ob sie nicht vielleicht doch giftig sind. Die einfache “Riech-Probe” im Spielzeugladen reicht nicht, der Griff in Richtung Öko-Label ist nicht zuverlässig… Dem wirklich guten Willen wird es nicht einfach gemacht, das Richtige zu tun. Jedes Spielzeug aus selbstgesammltem Holz selbst zu schnitzen ist aber auch keine wirkliche Alternative. Bleibt der Mittelweg: Mit Verstand einkaufen, und wenn eine Warnung aufkommt, weitererzählen. Und die Giraffe aussetzen.

    • http://www.facebook.com/people/Maja-Mx/100002163270495 Maja Mx

      Leider kann ich nicht schnitzen, aber es wäre ein Versuch wert :D

  • http://elfe-klitzeklein.blogspot.de/ Sarah

    Ich wollte Aelie eine kaufen , aber hab zum glük vorher den Test gesehen und war schockiert ! Ich glaube dass viele garnicht wissen was in der süßen Giraffe so drin steckt . Dass Ökotest für ein Babyspielzeug ein ungenügend vergibt finde ich schon bezeichnend ,ich bezweifle dass die mit einer solchen Benotung leichtsinnig umgehen. Für mich sind alle Erklärungsversuche der Firma Vulli nach dieser Beurteilung total überflüssig… finde die alle Mamis sollten wie Ökotest empfiehlt “au revoir ” sagen

    • http://www.facebook.com/people/Maja-Mx/100002163270495 Maja Mx

      Hallo Sarah, japs das finde ich auch! Unsere musste auch “gehen” :(.

  • klebestreifen79

    hatte ich anfang des jahres schon mitbekommen.
    ich wollte damals dem troll eine kaufen.. aber irgendwie vergessen und dann war sie schon zu gross dafür… bin heute froh, so vergesslich zu sein.. aber schade…  hätte sie gerne fürs trollbaby nummer 2 geholt, weil sie einfach zu niedlich is..

    • http://www.facebook.com/people/Maja-Mx/100002163270495 Maja Mx

      Die schaut auch so freundlich aus, zugetraut hätte ich es ihr auch nicht :(

  • Pingback: Karton gegen Puppenhaus (Mal ein Spielzeugproduktvergleich) – Pusteblumenbaby erziehen

  • www.kunstscheune-boettger.de

     

    Didaktisch-therapeutisches Holzspielzeug Kunstscheune
    und *** Ferienhaus  Böttger

    Bergstr.34           Tel.:035058 41322  FAX:035058 41439

     

    01744
    Röthenbach/Erzgebirge

     

    Mail:boettger-spiel@t-online.de 

    http://www.kunstscheune-boettger.de  http://www.ferienlandhaus-boettger.de

     

     

    Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir seit 1984
    naturbelassenes sehr robustes belutschbares Holzspielzeug unter dem Motto „Begreifen
    durch Begreifen“ herstellen, welches auch für Behinderte geeignet ist.  

     

     

     

    Mit den
    besten Wünschen grüßt

     

    Christine und Gottfried Böttger

  • tweetnix0

    zu Sophie la Girafe gibt es auch einen freiwilligen Rückruf des Herstellers – nähere Informationen dazu finden sich auch hier: http://www.consider-it.de/archives/1188 – dort steht:
    “Wir wurden beauftragt für eine schnelle und komfortable Abwicklung des Warenaustausches von Sophie la Girafe und weiteren Produkten aus Naturkautschuk des Herstellers Vulli S.A.S. zu sorgen.

    Für Fragen dazu erreichen Sie unsere Hotline unter +49-421-4089930-1 (Mo-Fr, 8-17 Uhr) oder per e-mail unter vulli@consider-it.de.

    Sollten Sie im Besitz einer Sophie la Girafe sein, die nicht die Chargennummer 321230 oder die Chargennummer 321300 hat (die Chargennummer ist auf der Innenseite des linken Vorderbeines zu finden) und die sie gegen ein Neuprodukt umtauschen wollen, senden Sie uns Ihre Sophie mit der Angabe Ihres Absenders bitte an folgende Anschrift:

    consider it GmbH

    Ingolstädter Strasse 1-3

    28219 Bremen

    Sobald wir Ihre Sophie La Girafe erhalten haben, senden wir Ihnen umgehend ein neues Austauschprodukt zu.”

  • Tanja

    Wäre aber nicht nötig gewesen, die arme Sophie einfach auf den Müll zu schmeißen. Das Ganze hat sich im Nachhinein als kirre machende Kampagne von Öko-Test erwiesen. Diesen Grenzwert, der überschritten wurde, ist so nur in Deutschland festgelegt worden. Aufgrund dieser Kampagne habe ich Sophie auch nicht gekauft, obwohl ich sie so klasse fand. Jetzt ist mein Kleiner leider schon rausgewachsen. 
    Mittlerweile gab es ja sogar schon ein Rückruf-Aktion und auch dieses “Problem” wurde beseitigt. Sophie war aber immer schon durch und durch ein Naturprodukt gewesen. Aufpassen sollte man schon mehr wenn man Plastikspielzeug “Made in China” kauft …