Tag Archive


Alltag Kleinkind Alternative Erziehung Baby Baby Bilder Babyentwicklung Babyprodukte babyschlaf Baby Spielen Baby Zeitmanagement Blogparade bücher Ernährung Erziehungstipps Essen Familienbett Fernsehen Geburt gesunde Haare Gesundheit Gewinnspiel Henna Kindererziehung Kinderspielzeug Kleinkind Kleinkind Freiheit Kleinkindregeln krankes Kind Links der Woche Mamalinks Mamas Erziehung Mamas Links Mode muttiblogs Mutti geht arbeiten Nagellack Naturkosmetik Produkttest Rezepte schreibaby schwangerschaft Sparen Stillen tragetuch trotzphase Zahnpflege

Babyentwicklung (die ersten 3 Monate) – Vom Baby zum Kleinkind

Wenige Tage nach der Geburt - ein Baby öffnet die Augen

Noch 6 Tage zählt der Kalender und dann ist mein Baby kein Baby mehr, sondern ein Kleinkind. Das ist der Countdown, der die Mutter wehmütig macht. Eben noch lag der kleine Spatz seelenruhig in seinem Bettchen und schlummerte, nun rollt sich das Trotzkind über die Straße. Ja, Mutti sein, ist dennoch der schönste Beruf der Welt und damit alle Schwangeren unter euch sich darauf freuen, wenn ihre Kinder “großgezogen” werden, möchte ich euch heute mal einen kleinen Überblick über die standardmäßige Babyentwicklung in den ersten drei Lebensmonaten geben. Ich werde den Überblick mal mit der “grandiosen” Babyentwicklung meines Babys vergleichen.

1. Monat der Babyentwicklung (ein Nörgler ist geboren)
Gut im ersten Monat, wo euer Baby gerade mal so in die Welt geflutscht ist, kann es natürlich nicht viel mehr als einfach erstmal so da liegen und über-welt-igt sein. Dafür aber kann es schon in einem hervorragenden Maße sein Unbehagen durch nervenaufreibendes Schreien ausdrücken. Gratulation ihr habt einen Nörgler geboren.

Darüberhinaus kann dein Baby, liebe Mami, auch bald schon deine Stimme erkennen (es weiß also, wen es vollnörgelt).

Wenn dein Baby etwas blendet, kann es blinzeln. Das ist so ziemlich die einzige Feinmotorik, die es besitzt. Feingespür im Umgang mit Menschen hingegen lässt euch euer Baby kaum spüren. Das heißt, ihr seid das Nachts-Aufsteh-Kommando und auch den ganzen Tag im Bereitschaftsdienst. Hinsichtlich der Grobmotorik kommt schon mehr bei eurem Knirps rum: Euer Baby kann den Kopf drehen, kräftig strampeln und “ah -äh” Laute von sich geben. Außerdem möchte ich hinzufügen, dass euer kleines kräftig die Hosen voll machen kann. Es ist euch überlassen, das als Kommunikation zu werten (123-Windelfrei).

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...