Tag Archive


Alltag Kleinkind Alternative Erziehung Baby Baby Bilder Babyentwicklung Babyprodukte babyschlaf Baby Spielen Baby Zeitmanagement Blogparade bücher Ernährung Erziehungstipps Essen Familienbett Fernsehen Geburt gesunde Haare Gesundheit Gewinnspiel Henna Kindererziehung Kinderspielzeug Kleinkind Kleinkind Freiheit Kleinkindregeln krankes Kind Links der Woche Mamalinks Mamas Erziehung Mamas Links Mode muttiblogs Mutti geht arbeiten Nagellack Naturkosmetik Produkttest Rezepte schreibaby schwangerschaft Sparen Stillen tragetuch trotzphase Zahnpflege

Fragerunde unter den Muttiblogs: 11 Plauderantworten aus dem Nähkästchen

Oh Gott getaggt und nun?

Oh Gott getaggt und nun?

Ich wurde getaggt vom lieben Mimöchen. Bis vor kurzem wusste ich nicht mal, was das ist: getaggt…, aber mittlerweile weiß ich bescheid :). Also begebe ich mich mal in die fröhliche Fragerunde.

1.Kunterbunt oder Unisex?
Wie immer beides: Da hat einer seiner Tage, wo Buntheit ins Papageienprogramm gehört und die Welt ohnehin schon grau in grau steht, ab und an schleiche ich dann auch wie auf einer Beerdigung durchs Haus. Dann gibt es noch das obligatorische Kontrasprogramm mit seiner Kleidung den Kampf gegen die Jahreszeit zu kämpfen. Und was passiert mit dem tristen Alltag? Die Farben waschen sich zu schnell aus.
 
2.Lieber einen gemütlichen Abend auf dem Sofa verbringen oder in eine wilde Partynacht eintauchen?

Nochmal auf den Bordsteinkanten sitzen und mit Bierflaschen anstoßen, morgens bis die Sonne aufgeht an den Lagerfeuern herumvagabundieren, aber das ist vorbei, vorbei, vorbei. Seit der Geburt meines Babys müssen erstmal andere die Party weiterfeiern. Da werden Kinderbücher umgeblätter und kleine Auawehwehchen wieder heile gepustet. Einen Babysitter kann ich leider nicht entlohnen. Würdet ihr euer Baby schon über Nacht allein lassen? Was wenn es weint und sich nicht beruhigen lässt? Vielleicht bin ich ein wenig zu ängstlich, aber ich warte lieber bis mein Kindchen etwas älter ist. Bis dahin macht der Partylöwe mein Baby das Einschlafen ohnehin schwierig.

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Ich hab die Haare schön – Henna für die Seele

Schmeckt kleinen Kindern und großen Kindern

Schmeckt kleinen Kindern und großen Kindern

Früh übt sich, wer hoch hinaus will

Früh übt sich, wer hoch hinaus will

Henna, Kur, Shampoo und Schwarzen Tee braucht das Haar

Henna, Kur, Shampoo und Schwarzen Tee braucht das Haar

Heute gab es viel Sonnenschein, Joghurt mit Knusper-Brause-Bällchen und ein wenig Farbe für das Haar. Die Sonne hat ihr bestes gegeben, meine Haare sind an den Spitzen fast Blond. Irgendwie alles doof mit diesen Haaren und was tut Frau, wenn sie unzufrieden ist mit ihren Haaren? Genau sie geht zum Friseur. Was machen Frauen, die da eigentlich nicht mehr hinwollten, weil sie ja eigentlich die Haare züchten wollten? Sie suchen nach Ersatzbefriedigung. Mein Ersatz heißt “Henna”. mein Baby fand das ganze nicht so sonderlich wichtig, also hat mein Kind etwas Schokolade bekommen, damit sie zufrieden auf dem Klo sitzt und Mutti mal machen lässt. mein Baby fragte sich bestimmt auch, warum ich mir komisch riechende Erde mit Schwarzem Tee ins Haar schmiere. Dabei bin ich dann immer ganz hektisch, weil das Zeug muss ja warm serviert werden muss. Nun riechen meine Haare wieder schön öko-like. Doch sie sind leider nicht ganz so dunkel geworden wie beim letzten mal. Mit Kosmetika, die einziehen müssen, also die Zeit brauchen, komme ich ohnehin nicht zurecht. Ich mache das Zeug immer zu früh wieder runter, weil ich nicht warten kann und zu neugierig auf das Ergebnis bin.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...