Hilfe, mein Baby wurde entführt – Spielzeuge im Test

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Produkttest  |   
Schlagwörter:
Home 
Aye, los geht es durch das wilde "Meer".

Aye, los geht es durch das wilde "Meer".

Mein Pusteblumenbaby und ich, wir wurden entführt. Als Piratenschifftester bei Spielwelt.de waren wir von den Oberpiraten auserkoren worden und mit einer staatlichen Fregatte auf die Meere der Spielzeugwarentester verschleppt worden. Mein Kleinkind hatte ja ohnehin schon seine Leidenschaft für das Baden in sich entdeckt, die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer schäumte in ihr und eine Piratenleidenschaft konnte ich dem Wutbürger noch nie absprechen. Es passte also irgendwie wie der Nuckel ins Baby oder die Schokolade in Muttis Schokoladenbauch, dass ein Piratenschiff mit ganzer Crew in unserer Wohnung andockte und mein Kleinkind kidnappte. Wir unterwarfen uns also dem Fluch der Karibik und suchten nach dem geheimnisvollen Piratenschatz. Wo war er nur der Schatz, den ich dann mit mein Baby den ganzen Nachmittag im Park suchte? Mutti hoffte natürlich bis heute darauf, dass Captain Jack Sparrow irgendwo auftaucht, aber den Schatz, den wir schließlich fanden, war ein anderer.

Wir sind Piraten und keine Mechaniker

Bevor wir allerdings zu unserer Schatzsuche ablegten, musste Mama das Schiff erstmal auf Vordermann bringen. Der Babypirat stand ganz aufgeregt vor dem großen Karton und sprang in einer Dada-Symphonie um den Mamapiraten herum. Es gib einen Grund, warum ich mit meiner Legokarriere auch nie über die Duplosteine hinausgekommen bin. Selbst die Carrerabahn, die unsere Vermieterin uns schenken will, bereitet mir Bauchschmerzen.

Mamapirat hat es tatsächlich geschafft das Schiff zu montieren, jetzt fehlen nur die Kleinteile.

Mamapirat hat es tatsächlich geschafft das Schiff zu montieren, jetzt fehlen nur die Kleinteile.

Für alle, die es noch nicht wissen, ich bin eine Prinzessin, nur mein Baby ist die Piratin. Aus diesem Grund bin ich auch eher im sozialen Bereich tätig, während mein Babypirat mich terrorisiert. Von Technik verstehe ich somit wenig und ich bin froh, dass ich meinen Laptop jeden Morgen anbekomme. Aber was tut Mama nicht alles, wenn es um den einzigartigen Schatz geht.

Mamapirat hockte also vor dem zukünftigen Schiff und puzzelte den Mast, das Heck und das Segel irgendwo hin. Dem namhaften Piratenhersteller Playmobil sei Dank gibt es in der modernen Piraterie auch Anleitungen. Es war ganz einfach und verständlich, sogar ich als Baukastenidiot habe dieses Schiff zusammenbekommen und meinem Babypiraten zur Verfügung stellen können. Mein Kleinkind ging also auf Schatzsuche.

Ahoi wir stechen in “See”

Wir verabschiedeten uns tränenreich von unseren geliebten Kuschelbären und Psychopuppen daheim. Wir trommelten unsere neue, mitgelieferte Mannschaft zusammen. Sie bestand aus einem kleinen Küchenjungen mit Suppenkelle in der Hand, einem Häftling mit bemerkenswerten Silberring um den Hals, einem fiesen Glatzkopf und natürlich dem Kapitän mit imposanten Hut und bunten Papagei.

Doch bald schon kam Hunger auf. Unser Schiffsjunge zauberte uns aus den mitgelieferten Fässern eine leckere Skorbutsuppe.

Doch bald schon kam Hunger auf. Unser Schiffsjunge zauberte uns aus den mitgelieferten Fässern eine leckere Skorbutsuppe.

 

der Guantanamo Häftling bewachte die große Goldmünze, der Käpten saß über seiner Karte und der Fiesling stand am Steuer. Eine Sache macht mir allerdings Sorgen, seitdem mein Baby jetzt ein Pirat geworden ist scheint ihr die Macht zu Kopf gestiegen zu sein und sie lebt ganz nach dem Fluch der Karibik Motto:" Du kommst mir bekannt vor...hab ich dich schon mal bedroht ?"

Der Häftling bewachte die große Goldmünze, der Caipt'n saß über seiner Karte und der Fiesling stand am Steuer. Eine Sache macht mir allerdings Sorgen: Seitdem mein Baby jetzt ein Pirat geworden ist, scheint ihr die Macht zu Kopf gestiegen zu sein und sie lebt ganz nach dem Fluch der Karibik Motto:" Du kommst mir bekannt vor...hab ich dich schon mal bedroht ?"

Der Kapitän verstaut den Goldschatz lieber höchstpersönlich ;).

Der Kapitän verstaut den Goldschatz lieber höchstpersönlich ;).

Ich bin froh, dass der Fiesling nur so klein ist, ich finde ihn ganz schön gruselig.

Ich bin froh, dass der Fiesling nur so klein ist, ich finde ihn ganz schön gruselig.

Was soll ich sagen mein Kleinkind ist ein begeisterter Pirat. Sie hat eine enge Freundschaft mit ihrer Crew geschlossen und trägt sie auch bei Landgängen oftmals mit sich umher. Sie werden sogar neben dem Kuschelbär ins Bett gelegt und mit einem Küsschen versehen. Wahrscheinlich bekommen die Piraten nun endlich in ihrem Leben die Liebe, die sie in ihrer Kindheit vermisst haben.

Wir lichteten also den Anker, um den geheimnisvollen Schatz im Park zu suchen.  Mein Kleinkind ließ die Segel lichten und wir schipperten mit unseren Schiff durch den doch etwas trockenen Flur, der aber aufgrund der eingebauten Räder, für unser Schiff kein Problem war. Das Schiff ist schließlich eine Art Bondschiff der sieben Weltmeere, es wird im Flur auf Beutezug geschickt, es wird in der Wiese auf Abenteuerreise gesteuert und am liebsten würde mein Kleinkind mit dem Schiff auch baden und schlafen gehen. Draußen im Park also suchten wir den Schatz meines Piratenbabys. Als wir ihn in endlosen Spielen nicht fanden und Mama auch nicht Captain Jack Sparrow traf, wollte ich die erfolglose Schatzsuche abbrechen. Aber Piraten sind keine Landratten wie ich die Prinzessin. Mein Baby bekundete mit intensivem Trotz, dass ihr Schatz dort ist, wo auch ihr Herz wohnt. Der Schatz meiner Piratentochter lag in der Freiheit ihres Piratenlebens. Auf den sieben Phantasiemeeren sind unsere Kinder zu Hause und so musste ich sie schließlich weinenden Auges in unsere Wohnung zurückkidnappen, denn in der Dunkelheit draußen haben wir harten Piraten beide Angst.

Heute herrscht ein kräftiger Seegang.

Heute herrscht ein kräftiger Seegang.

Im imaginären Meer können wir auch Bergab fahren :D.

Im imaginären Meer können wir auch Bergab fahren :D.

Mein Kind ist immer noch fasziniert von den Piraten, auch wenn sie noch nicht so recht weiß, was diese sind. Wenn ihr allerdings auch die Phantasie eurer Kinder beflügeln wollten, dann schaut mal im Spielwaren Onlineshop vorbei und stattet euch standesgemäß aus. Es gibt dort auch für andere Berufsgruppen die passende Ausrüstung. So könnt ihr eure großen Kinder  mit der Märklin Modeleisenbahn zu Eisenbahnern werden lassen, stattet eure kleine Köchin mit leckerer Holznahrung aus oder versorgt euer Baby mit erstem Lernspielzeug von Ravensburger.

Kreative Spielzeuge vergrößern schließlich immer den größten Schatz, den ihr in euch tragt. Nicht wir, sondern die Phantasie unserer Kinder hat das Spielzeug erfunden.

Wenn ihr euch über Angebote und Neuerungen von Spielwelt informieren wollt, dann schaut auf ihrer Facebook Seite vorbei.

 Alles liebe

eure Maja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Spielwelt GmbH

    Ein wunderschön geschriebener Bericht. Vielen Dank euch beiden Piraten und wir hoffen, dass ihr immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel haben werdet.

    LG Manfred
    Spielwelt GmbH

  • http://ninchentestet.blogspot.com/ Nina

    Ein sehr schöner Bericht und supertolle Fotos!

  • http://www.facebook.com/people/Sarahs-Testwelt/100003391568171 Sarahs Testwelt

    Sehr schöner Bericht und super tolle Fotos. 
    Ich verfolge dich mal :-) 

    • Maja Mummer

       Vor dem Bloggen dachte ich, ich wäre paranoid, jetzt weiß ich, dass sie mich verfolgen :)

      vielen Dank für das Kompliment Sarah :)