Blogparade Auswertung – Wessen Vorsätze leben noch?

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Mama und Selbsterziehung  |   
Schlagwörter:
Home 
Mein Kleinkind ist auch ohne unerfüllbare Vorsätze gut gelaunt :)

Mein Kleinkind ist auch ohne unerfüllbare Vorsätze gut gelaunt :)

Heute möchte die gestresste Mama mal die Blogparade auswerten. Es haben unglaubliche und herzerweichende 6 fleißige Menschen daran teil genommen. Danke an meine Fans, denn ohne euch wäre das nicht möglich gewesen. Alle Teilnehmer haben mehr oder weniger einen ähnlichen Ansatz bei ihren guten Vorsätzen, sie wollen mehr für sich und vor allem mehr für ihre Gesundheit machen. Meistens sind dies die schwersten Vorsätze, da es viel Ehrgeiz fordert die alten Gewohnheiten abzulegen. Leider setzen sich aber nur sehr wenige konkrete Ziele. Nun gut, wer sind die Menschen mit den guten Vorsätzen?

1. Wild Flower hat sich vorgenommen ein gesundes, selbstgemachtes Essen mit zur Arbeit zunehmen. Ein guter Anfang. In kleinen Schritten liegt viel Potential, vielleicht lautet der Vorsatz für nächstes Jahr dann: Gesundes Essen auch den ganzen Tag. So wie es scheint hat es die ersten zwei Kalenderwochen auch funktioniert. Wie sieht es mittlerweile bei dir aus Wild Flower?

2. Jane von: “Zu klug um wahr zu sein“, hat sich vorgenommen ihr Spanisch zu verbessern, mehr Sport zu machen und weniger Zeit vor dem Computer zu verschwenden.  Das sie ihr Spanisch verbessern will finde ich persönlich am besten, ich wünschte auch ich könnte noch eine weitere Sprache neben den Standard Sprachen. Eigentlich sollte ich oder besser wir alle chinesisch lernen, da die Chinesen in 20 Jahren den Weltmarkt erobern und wir dann als billige Arbeiter nach China auswandern müssen um noch einen Job zu bekommen. Wenn ich dann schon Chinesisch könnte, steige ich bestimmt in der Hierarchie der günstigen Arbeiter auf. Zukunftsaussichten deluxe.
Ob Jane ihre Vorsätzen un durchgehalten hat, oder ob das BKA die toten Vorsätze irgendwann aus einem Garten ausgräbt, das weiß ich leider nicht. Ich finde allerdings, dass die Ansätze nicht so sehr erfolgversprechend sind, da die Formulierung etwas unkonkret ist.

3. Marc von: ” Ein Ostwestfale im Rheinland“, hat sich für das neue Jahr erstmal nichts neues vorgenommen. Dies klingt zwar zuerst recht unbedeutend, die Bedeutung ist allerdings gar nicht so falsch. Denn wer wirklich etwas änder will, der kann das auch im März, Juni oder November oder im nächsten Leben machen. Da hat Marc einen richtigen Gedanken gehabt und mir bleibt der Mut erhalten, dass falls ich es nicht schaffe, ich mit meinen Vorsätzen, dann einfach im Sommer nochmal beginne, denn im Sommer ist sowieso alles besser und morgen ist ja bekanntlich auch noch ein Tag. Auf ein fröhliches nächstes Leben also.

4. Maria von ” Alles muss anders”, hat eine ziemlich lange Liste erstellt mit Dingen die sie verändern will, da ich heute “ausnahmsweise” mal zu faul bin um alles aufzuzählen klaue ich einfach mal ihr Liste:

  • Minimalziel für Januar: 30 Minuten Bewegung täglich, egal was!
  • mit dem Rauchen aufhören
  • immer alles abheften
  • alle Briefe sofort beantworten
  • jeden Abend die Küche tipptopp aufräumen
  • auf Butter, Zucker und Weißmehl verzichten
  • mit dem Aufschieben aufhören
  • den Dachboden aufräumen
  • den Keller aufräumen
  • den Garten umgestalten
  • fünf Stücke Obst und Gemüse am Tag essen
  • reiten lernen
  • reiten lernen??
  • alle Ordner durchgehen und ausmisten
  • alle angefangenen Nähprojekte fertig machen
  • den angefangenen Pullover zuende stricken
  • die Fotos der letzten dreißig Jahre einklebenmir fällt bestimmt noch mehr ein …

Bei der Liste bekomme ich automatisch ein schlechtes Gewissen, da steht sooo viel, was eigentlich auch ich schon längst hätte anfangen sollen. Okay das mit dem Rauchen mal weggelassen und das mit dem Dachboden und vielleicht auch das mit dem reiten, denn dazu werde ich bestimmt erst wieder Zeit haben wenn mein Kleinkind mit einem eigenen Schlüssel umgehen kann. Die Vorsätze von Maria sind wohl noch am Leben so wie es scheint, ich wünsche die Maria weiterhin viel Durchhaltevermögen, aber du solltest auch die Steve Pavlina-Methode befolgen und die Vorsätze der Reihe nach zu Gewohnheiten machen. Wenn du einen 30 Tage nacheinander durchhältst, dann bist du nah dran.

5. La Caotica von: “free-mmorpg-online” möchte weniger zocken, mehr sinnvolle Zeit verbringen, mehr Sport machen, ein buch pro Monat lesen und weniger rauchen. Das klingt sehr vorbildlich und ich bin gespannt ob du am Ende doch noch das Rauchen an den Nagel hängst, oder ob es beim Sport machen bleibt. Dennoch sind die Erfolgsausichten eher gering. Schlag auch mal bei Steve Pavlina nach. Besser wäre die Formulierung 10 Minuten Sport 30 Tage nacheinander.

6. Dennis von ” 350 Words” möchte wie viele andere auch Sport im neuen Jahr machen. Sport scheint der Vorsätze Killer Nummer eins zu sein, ich frage mich wie viele Leute den Vorsatz ”Sport” wirklich durchhalten? Dennis hat die Wahrscheinlichkeit des Sporterfolges mit 45% bewertet. Neben dem Sport möchte er noch mehr “echte” Bücher lesen und seinen neuen Blog ins rollen bringen, diese beiden Vorsätze wurden mit 80% Erfolswahrscheinlichkeit bewertet. Ich weiß nun momentan nicht wie es bei dir und deinen Vorsätzen aussieht? Ich hoffe sie leben noch! Glaube aber mehr Sport will jeder jeden Tag machen. Spätestens im Bett abends fällt uns allen ein, ach verdammt da war doch noch was.

7. Dassi von: “Dassis Dreamworld” möchte auch mehr Sport machen,mehr basteln und bloggen, aktiver in der Fotografie werden,mehr lesen und ihre Wohnung auf Vordermann bringen. Dassis Vorsätze haben gute Überlebenschancen wie es scheint, sie liest mehr, war erfolgreich am shooten, hat sich in einem Tanzkurs angemeldet und sie hat angefangen zu nähen. Weiter so…

Meine eigenen “guten” Vorsätze

Ich habe das Gefühl mein Jahr fängt etwas schwach an, ich bin an manchen Tagen so unmotiviert, selbst ein Stein hat da mehr Motivation sich zu bewegen als ich. An manchen Tagen hängt meine Laune teilweise so tief im Keller, dass ich mir wünsche, dass 2012 die Welt wirklich untergeht. Aber es gibt auch gute Tage, nämlich vorgestern, als meine Laune blendend war und ich voll motiviert einen Plan erstellt habe, den ich künftig durchsetzen möchte, ohja durchsetzen gegen meinen inneren Schweinhund und meinen Trübsalvogel, das wird der Jahrhundertkampf. Aber wie steht es nun mit der Regelmäßigkeit meiner Vorsätze?

Sport ist immer noch Mord

Fangen wir mit Sport an. Auf 10 Tage habe ich es gebracht an den anderen Tagen, musste ich mich meinem Schweinehund geschlagen geben. Eigentlich ernüchternd, denn eine Gewohnheit ist Sport damit noch nicht. Ich mache Sport seit nun 5 Tagen wieder regelmäßig. Nur manchmal, da habe ich ein Hängerchen und futter während der Sportstunde lieber Schokolade, leider hat diese nicht den gleiche Effekt wie Sport. Ich hoffe, die Wissenschaft entwickelt da nochmal sowas wie eine Hightech Schokolade, die dir einen Bauch aus Stahl formt. Aber da es diese wahrscheinlich erst in 20 Jahre gibt und da ich in 20 Jahren dann Highclass billig Arbeiter in China bin und aufgrund meinem fliesendem Chinesisch, die besten Toiletten putzen darf, kann ich mir diese Hightech Schokolade dann bestimmt trotzdem nicht leisten.

Haushaltsbuch

Also ich schreibe mir Dinge auf, nicht immer regelmäßig aber mit einer Lupe könnte man eine Verbesserung erkennen. Leider habe ich es verpasst mir so einen Terminkalender für 1, 50€ zuzulegen und mittlerweile finde ich nur noch teure. Deswegen finde ich auch nicht alles aufgeschriebene wieder, da manches im Juni 2011 und manches im Januar 2011 Kalender steht. Aber ich bin guter Dinge, 2012 wird mein Haushaltsbuchjahr!

Tagesplan

Ich muss zugeben der Tagesplan wurde von mir verdrängt, ich habe meine Tage nicht effizient gestaltet, jedenfalls nicht so effizient, wie ich es gerne gehabt hätte. Aber Vorgestern hatte ich dann eine Eingebung, auch gute Laue genannt, diese versprühte etwas von der Motivation, die ich hatte beim Aufschreiben meiner Vorsätze hatte und schwups ich hatte im null Komma nichts einen Tagesplan. Meinen Tagesplan finde ich auch heute zwei Tage später noch gut und freue mich jedesmal auf die Umsetzung, mit Tagesplan fühle ich mich einfach besser und glücklicher.

Fazit

Ich bin leider weit ab davon, die Überselbsterziehungsmutti zu sein, weiß aber woran ich arbeiten muss: Es gilt vor allem, sich eine Gewohnheit zu etablieren und dies geht nur, wenn ich auch an Tagen, da ich nicht motiviert bin, meine Vorsätze einfach durchziehe.

 

Alles Liebe

Maja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Stefanie Hombach

    Hallo Maja,

     

    ich hab doch auch mitgemacht…
    http://dassisdreamworld.blogspot.com/2011/12/vorsatze-und-plane-fur-2012.html   #
    Und gelöscht habe ich mich auch nicht…

     

    Aktueller Stand:

    Stefanie Hombach Fotografie:

    Erstes
    Shooting am Samstag, habe um ne kleine Aufwandsentschädigung gebeten, bin also
    auf dem richtigen Weg.

     

    Sport:

    Zumba-Kurs
    mit meiner Mam gebucht, fängt Anfang Februar an.

     

    Basteln
    und Bloggen:

    Läuft
    momentan gut, bin fleißig sowohl am Basteln als auch am Bloggen. Seit Neustem auch
    am Nähen.

     

    Lesen:

    Erstes
    Weihnachts-Geschenk-Buch habe ich fertig gelesen, das nächste direkt heute früh
    angefangen.

     

    Wohnung:

    Da
    ist leider noch nicht viel passiert, wir bleiben aber dran.

     
    Liebe Grüße,
    Stefanie
     

  • Mimöchen

    Hallo meine Liebe – ich habe dich auf meinem Blog getaggt.Sei doch so lieb und beantworte die Fragen – ich würde mich sehr freuen!!
    http://mimonemo.blogspot.com/
    Liebste Grüße,Mimöchen

  • Wild Flower

    Hallo Maja,

    in dieser Woche sieht es auch schon ganz gut aus. Einmal hatte ich Vollkorn-Käsebrote dabei und bin nicht in der Kantine gegangen. Aber zwei Tage habe ich ja noch, um selbst etwas zu kochen und mitzunehmen. ;-)

  • Wild Flower

    Hallo Maja,

    ich habe meinen Gute-Vorsätze-Eintrag noch ergänzt – ih bin immer noch in der Spur, jippieh.

    http://wildflowersblog.wordpress.com/2012/01/02/mein-guter-vorsatz-fuer-2012/