Mein Blog und meine Zukunftsvorstellungen

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Alltagsgeschichten  |   
Schlagwörter:
Home 
Ich präsentiere der neue Inhalt meines Blogs

Ich präsentiere der neue Inhalt meines Blogs: Mich

Geldsorgen, jeder hatte sie bestimmt schon mal. Ob es nun als Kind war, wo die zwei Euro Tacshengeld einfach nicht für genügend Süßkram reichten und wir so unseren ersten Kinderkredit, bei unseren Eltern aufgenommen haben oder als Erwachsener.Als ich beschloss mein Abi zu machen, sah der Plan rosig aus und ich dachte auch die Finanzierung ist gesichert. Aber dies war nicht so, ich bekam leider kein BAFöG und auch kein ALGII, da Schüler und Studenten nicht unterstützt werden. Ich saß also in der Schule und wusste nicht, wie es diesen Monat weiter gehen soll, ich fühlte mich sabortiert, denn ich wollte gerne diesen Abschluss, aber wie heißt es so schön: Ohne Moos nix los. Ich erlebte also zwei sehr sparsame Monate, in denen ich die Fixkosten mit Kindergeld und Elterngeld beglich.

Ich hatte absolut kein extra Geld, es reichte so gerade eben für die billigsten Aldi -Einkäufe. Da im Januar 2011 das Elterngeld für Hartzer abgestellt wurde, musste ich eine Alternative finden, denn ohne Elterngeld, hätten wir nicht überleben können. Ich habe wirklich alles versucht, aber es gab nur die Möglichkeit Bafög oder ALG II und beides bekam ich als Schülerin nicht. Also vertraute ich mich meinen Eltern an und bekam dann ab Dezember den vollen Bafögsatz von ihnen.

Arm, ärmer aber für Schokolade reicht es noch

Ich weiß allerdings noch nicht genau, wie ich da lange Artikel zu zusammenkriegen soll

Ich weiß allerdings noch nicht genau, wie ich da lange Artikel zu zusammenkriegen soll

Nun stehe ich wieder da und lebe an der Armutsgrenze, wobei die ALGII Armutsgrenze wirklich hochgesteckt ist im Vergleich zu dem, was ich als Schülerin hatte. Trotzdem hätte ich mir durch einen festen Arbeitsplatz gerne, etwas finanzielle Sicherheit aufgebaut, aber die Seifenblase ist geplatzt. Ich habe kein Bett und kein extra Schnickaschnack. Alles was ich jetzt bekomme und neu habe, ist mir geschenkt worden, wie zum Beispiel die Couch. Der Umzug nach Köln war teuer und mein PC ist auch kürzlich kaputt gegangen (Was ein Baby kostet brauche ich wohl nicht zu erwähnen).

Was bringt mir die Zukunft? Was wird aus meinem Blog?

Ich würde wirklich furchtbar gerne studieren. Mein Traum wäre es, dass mein Baby ab August in die Kindertagesstätte gehen könnte und ich ab Oktober studieren könnte. Aber das ist nur ein Traum. Stattdessen zittere ich ja schon wegen dem Kindergartenplatz. Ein Studium könnte ich nicht finanzieren, weil auch hier wieder das Problem bestehen würde, dass ich kein Bafög bekomme.

Was also tun? Viele Alternativen gibt es nicht. Ich bewerbe mich überall und versuche, meinem Blog aufzubauen in der Hoffnung, dass es mehr als eine handvoll Leser interessiert, was ich so denke. So würde ich die Zeit, in der mein Baby und ich Zuhause seinen müssen, wenigstens sinnvoll nutzen können und noch ein paar Qualifikationen erwerben und ganz sinnlose Texte schreibe ich ja auch nicht.

Bei meinem Blog ist es mir wichtig, dass er qualitativ lebt.  Ich möchte keinen reinen Verkaufsblog haben, in dem ich alles anpreise was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Damit will ich nun nicht die Produkttestblogs schecht machen, ich möchte nur erklären, dass dies für mich nicht unbedingt etwas ist. Ich möchte , dass mein Blog eine informative Plattform bleibt. Daher schlage ich Produkte aus, die nichts mit meinem Blog zu tun haben, aber mir in letzter Zeit angeboten werden. Ich will auch nicht jeden Shop bewerben, sondern allein ausgewählte Shops, denen ich auch mein Vertrauen schenken würde. Mal ein Beispiel: Für einen Linkplatz in der Leiste, könnte ich sicher 30 Euro im Jahr einnehmen. Was aber würde mir das langfristig bringen? Ich überlege, ob ich einen Affiliate-Banner von Windeln.de einbaue, da diese mich angesprochen haben, bin mir aber unsicher.

Worum geht es bei den gesamten Links? Nun es geht den Verkäufern darum, ihre Plattform nach oben zu bringen. Weil Google Links als entsprechenden Indikator für die Qualität der Plattform wertet, ist es für Firmen interessant, sich Links zu kaufen. Dies macht natürlich Google nicht zu einer guten Suchmaschine, aber ihr könntet ja auch zu anderen Suchformen (moderierte Verzeichnisse) ausweichen, die ohne Linkbewertung verfahren. Dies aber ist schwierig.

Aufgrund dieser Linkverkäufe steht letzten Endes im Web nicht die Qualität im Vordergrund. Sicher ich hätte jetzt die Möglichkeit, diesen Blog in einen reinen Produktblog umzuschmelzen, aber dies wird nicht passieren. Es wird natürlich Affiliatelinks von Produkten geben, von denen ich überzeugt bin. Sollte ich damit nicht erfolgreich sein (und dies ist abzusehen), dann bediene ich euch demnächst bei McDonalds.

Was wird es also in Zukunft geben? Neben den Informationen über natürliche und bedürfnisorientierte Erziehung, gesundheitsverträgliche Produkte und den anderen Kram werde ich auch immer wieder Gewinnspiele veranstalten, um meine Reichweiten zu erhöhen. Letztlich, aber werde ich die Einnahmen aus den Linkverkäufen nicht behalten, sondern in Gewinnspielen sponsern, so wie dies schon geschehen ist. Diese ist eine schöne Sache für euch und ich kann vielleicht die ein oder andere weitere, wirklich interessierte Leserin auf mich aufmerksam machen.

Die Ausrichtung meines Babyblogs

Mein Babyblog ist problematisch. Was als privater Blog begonnen hat, hat nun seit zwei Monaten fast 200 Besucher täglich. Dabei habe ich mich vor allem im Fotografieren stark verbessert und mein Modell ist hübscher und hübscher geworden. Nun habe ich länger darüber nachgedacht. Zunächst dachte ich immer, dass es euch vielleicht persönlich hilft, wenn ihr nicht nur leere Babytipps bekommt, sondern diese mit intensiven und schönen Geschichten aufgeladen sind. Mittlerweile aber habe ich bemerkt, dass mehr und mehr die Individualität meiner Tochter in den Vordergrund geraten ist. Ich habe hier wohl schon vieles falsch gemacht und kann das in Zukunft nicht mehr verantworten. In diesem Blog geht es ab sofort ganz egozentrisch um mich und nicht mehr um mein Baby. Natürlich begleitet sie mich und ihr werdet weiterhin viele Geschichten von ihr hören, aber dies wird anonymisiert sein. Ich habe den Namen meiner Tochter komplett entfernt und werde dies auch auf anderen Plattformen tun. Die Bilder von ihr, die jetzt online sind, werden nach und nach verschwinden, so dass spätestens mit ihrer Einschulung alle Informationen gelöscht sind. Eigentlich ist es schade, dass unsere Gesellschaft so perfide ist, dass wir uns um derlei Gedanken machen müssen, aus Naivität wohl habe ich dies lange Zeit nicht bemerkt. Was ihr in Zukunft von ihr noch sehen werdet, sind Bilder von ihrem wunderschönen Hinterkopf und ihren schönen Haaren. Außerdem wird ab und mal ein Bild von ihrem Fuß oder ihrer Hand zu sehen sein. Ansonsten aber präsentiere ich euch ganz eitel mich.

Ausrichtung auf Fotografie, Lifestyle und Phantasie

Ich hoffe ganz inständig, dass ihr mein Märchen zur Pusteblumenprinzessin ganz schön fandet, denn ich möchte dieses ausbauen. Das ist, was ich machen möchte: Schöne, emotionale Geschichten schreiben, die zum Lachen und Mitfühlen bringen. Zudem werde ich mehr Fotokunst wie auf meinem Tumblrblog produzieren und suche weiterhin ganz angestrengt nach Models.

Gewinnspielankündigung – Damit Babyträume wahr werden

Mit einer Gewinnspielankündigung möchte ich diesen Artikel abschließen. Gewinnspiele wird es weiterhin geben, da ich gerne mehr Leser für meine Märchen und meine Fotos erreichen möchte. Wir alle gehen gerne shoppen und seitdem ich Mutter geworden bin, gehe ich viel, viel lieber im Internet shoppen. Es ist einfach bequemer und stressfreier. Ich kann meinen Einkauf auch mal kurz unterbrechen, ich kann mir eine Ware 30 Minuten am Stück anschauen, wenn ich möchte. Ich kann nebenbei kochen und mit der Holzeisenbahn spielen und habe ein ausgeglichenes Kleinkind neben mir sitzen. Im Kaufhaus läuft die Einkaufgeschichte meisten so ab: Mama verliebt sich unsterblich in alle Sommersachen und kann sich nicht entscheiden zwischen T-shirt, Kleidchen und Röckchen. Mein Kleinkind findet alle Sachen ziemlich doof und langweilig und fängt an zu mosern. Das Mosern ist das inoffizielle Zeichen, eine schnelle Flucht aus dem Kaufhaus zu organisieren. Macht Mama das nicht, dann hat sie ein Kind am Hals, das sehr, sehr unzufrieden ist.

Damit ihr euch demnächst also ganz in Ruhe die Babykleidchen aussuchen könnt, sponsert mir Baby Walz für das nächste Gewinnspiel ein 50 Euro Gutschein und ein 20 Euro Gutschein. Ich denke da werden dann alle Babyträume mit wahr.
Also freut euch schon jetzt auf das nächste Gewinnspiel.

Alles Liebe

eure Maja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • http://lias-kreative-seite.blogspot.com/ Lia

    ich finde deine blog einträge sehr interessant und bin eig sonst immer eine eher stille leserin..was mich aber interessiert ist warum du denn die super süßen fotos deiner tochter langsam entfernen willst und warum man mit der zeit ihr gesicht nicht mehr sehen wird? find ich irgendwie schade denn deine kleine ist eine wirklich hübsche..

    • Elvis Amalie

      Aufmerksamkeit…

      Dies ist ACG GEWERBEIMOBILIEN SOLUTIONS .

      E -mail: ( acgbusinesssolution@outlook.com )

      Benötigen Sie ein Darlehen für den persönlichen bussiness , oder Sie es brauchen Ihre gesamte Rechnungen und Schulden zu löschen , wenden Sie sich bitte an

      uns hier mit unseren E -Mail ( acgbusinesssolution@outlook.com ) zusammen mit Ihrer Weisungsscheine und Dokumente zu ermöglichen, uns mit Ihrer Kreditübertragungen getan.

      Unser Unternehmen bietet ein Minimum Darlehen in Höhe von $ 50.000 bis maximal $ 20.000.000 , mit einem Zinssatz von 3% und einer langen ter , m Tilgungsplan .

      Kontakt E- mail: ( acgbusinesssolution@outlook.com )

      Für weitere Anfragen , rufen Sie uns unter: (877) 264-5905

      Zögern Sie nicht anzuwenden.

      ACG GEWERBEIMOBILIEN SOLUTIONS .

  • http://profiles.google.com/katfynd kat holk

    Also ich werde weiterhin mitlesen hat sich doch den Blog in den letzten Monaten zu meinen favoriten gemausert. Ich bin gerne Pusteblumenlandleserin, denn mir gefallen besonders deine Artikel zur Kindererziehung, ich finde du machst vieles sehr gescheid und richtig. :)

  • http://regenrot.de regenrot

    Ich gehöre zwar selbst zu denen, die Name und Gesicht vom Kind nicht zeigen und sich sogar bemühen, das Geschlecht nicht zu offenkundlich zu machen, finde es aber trotzdem schade, da ich die Bilder und Geschichten der Kleinen doch mag. Gibt es ein Pseudonym (aus dem Pusteblumenbabyalter ist sie ja schon heraugewachsen und es liest/schreibt sich auch etwas sperrig)? Ich würde verrückt werden, wenn ich bei meinem Exemplar nicht “(Krümel)Keks” schreiben, sondern mir immer neue Begriffe oder umständliche Umschreibungen ausdenken müsste.
    Zumindest bin ich froh, für das Zworgenlandvideo nur Füße und Haare vom Pusteblumenkleinkind genommen zu haben. :)
    Warum warst Du eigentlich überrascht, dass ich die Zworgengeschichte vorgelesen habe?

  • Fruehlingsbine

    Wenn du doch studieren willst, wieso geht dann kein Bafög? Und vom Jugendamt gibts doch Unterstützung für Kindertagesplätze/Tagesmutter. Erkundige dich doch mal da. Also zumindest geht das in Bayern und auch Sachsen-Anhalt, wie ich weiß. Such doch mal nach dem Kreisjugendamt in Eurer Region.

  • M.

     Hallo, ich finde die Gedanken gut, die du dir gemacht hast! Werde deinem Blog auch weiterhin als stille Leserin folgen. Allerdings hätte ich noch eine Frage – gibt es die Möglichkeit dir ein Mail zu schicken? LG M

  • P.

    Ich hab auch lange still mitgelesen und ehrlich gesagt nur auf eine Ankündigung dieser Art gewartet. Ich finde es eine gute und richtige Entscheidung. 

  • http://twitter.com/MoonMum1 MissMoon

    Hey Maja. 
    Also das mit dem namen rausnehmen finde ich zb gut. ich denke das werde ich bald auch machen , es geht einfach niemanden an wie mein kind heißt.
    das mit den bildern finde ich abr schade, ich finde ab und an kann bild schon sehr viel rüber bringen , außerdem mahen avas bilder deinen blog so liebenswert und wenn du es schon so machen willst, dann hätte ich es irgendwie nict so groß angekündigt. denn schließlich ist es deine sache und vllt wäre es gar nicht aufgefallen ? 

  • http://twitter.com/MoonMum1 MissMoon

    ps: ich mag deinen blog finde aber das in letzter zeit schon ein wenig werbung vorkam was ich irgendwie doof fand , weil dein blog anfangs nicht so war. aber lese dich dennoch gerne

    • http://www.facebook.com/people/Maja-Mx/100002163270495 Maja Mx

      Die meiste “Werbung” wie zum Beispiel für die Produktproben von Alva mache ich, weil ich wirklich von der Wirkung überzeugt bin und dies gerne mit euch teilen möchte :)

  • Romy Zombiekatze

    Hey :)
    Ich habe dir gerade schon eine Facebook Mail geschrieben (wir “kennen” uns sozusagen über Köln isst vegan, da blogge ich mit) – ich hab deinen Blog erst gestern entdeckt und finde ihn total schön. Deine Tochter ist wirklich eine total süße, ich kann aber absolut verstehen, dass du sie nicht mehr so offen im Internet präsentieren willst, das würde ich sicher genauso machen. Von anderen Babyblogs kenne ich es so, das Fotos da oft Passwortgeschützt sind, das wäre für dich ja vielleicht auch eine Alternative falls du das möchtest…

    Das mit dem Geld ist wirklich eine Frechheit…Ich finde es schrecklich wie in Deutschland zum Teil mit jungen Eltern umgegangen wird. Die Kinder sind doch die Zukunft des Landes, aber getan wird dafür im Prinzip fast nichts. Ich finde es bewundernswert, wie du das schaffst und drücke dir die Daumen, dass es bald wieder etwas besser für euch aussieht!

    Liebe Grüße,
    Zombiekatze

    • http://www.facebook.com/people/Maja-Mx/100002163270495 Maja Mx

      Hallo Liebe Romy,
      ich würde mich gerne mit dir treffen :) und ich versuche dich bei Facebook zu finden aber ich finde dich leider nicht :/. Eine Nachricht liegt liegt da leider auch nicht rum, ich hoffe du liest das hier und schreibst mich nochmal an :).

      Liebe Grüße Maja

      • Romy Zombiekatze

        Hallo Maja :)

        Facebook scheint momentan etwas zu spinnen, vielleicht wegen dieser Chronik Umstellung,
        Ich heiße bei Facebook Romy Tofutier ;)
        kannst mich auch ansonsten über meinen Blog erreichen: http://het-heksje.blogspot.com/, im Impressum steht auch meine Emailadresse

        Liebe Grüße,
        Romy

  • Tobias

    Hey Maja, ich denke deine Entscheidung ist die Richtige. Fotos und Daten deines Kindes gehören nicht für immer ins Netz. Und besser man entfernt sie, bevor es nervige Nachfragen in der Schule gibt (auch wenn es ja bis dahin noch etwas Zeit ist ;)).

    Zu den Linkverkäufen, ich denke du siehst das zu streng, Google kann recht gut erkennen was ein echter und was ein gekaufter Link ist. Und selbst wenn es nicht erkannt wird muss der Link themenrelevant sein um gut gewertet zu werden. Plus hunderter weiterer Faktoren… Sicher sind mal Mist-Seiten bei Google weit vorne, aber eigtl. immer nur für eine kurze Zeit. Gerade das letzte Update (Panda) hat da einiges verbessert! Von daher sehe ich das nicht so, das Google schlechte Ergebnisse bzw. nur Affiliateseiten anzeigt. Eher das Gegenteil wie ich finde.

    Und wenn du Geldsorgen hast, bau doch ruhig einen passenden Affiliatebanner hier ein, wen sollte das stören? Solange es zum Content der Seite passt, ist doch alles gut. Lieber dich durch Werbung unterstützen als deinen Blog nicht mehr lesen zu können, weil dir die Zeit neben Kind und McDonalds-Arbeit fehlt… so sehe ich das.

    Ich freue mich auf die Posts von dir :).

    • Anonymous

      Hey Tobias, ich sehe dies auch nicht als so problematisch an, denn diese Formen des Linkverkaufs sind wohl für Google nicht so relevant. Ein Sturm im Wasserglas. Dennoch sind die Links ja doch schon eine Stange Geld wert, wenn für diese teilweise Gutscheine im Wert von 50 Euro verkloppt werden. Die Gewinnmagen müssen beträchtlich sein. 

      Zu deiner Auffassung, ob Google Linkkäufe bemerkt: Gekaufte Links kann Google meines Erachtens noch nicht so gut abschätzen, andernfalls wäre der Linkverkauf nicht so lukrativ und einige Pages hätten schon ihren Pagerank verloren. Andererseits ist es auch völlig legal mit Firmen Kooperationen zu schließen und auch viele Bigplayer machen dies. Sollte Google diese alle abstrafen? Für die Politik ist letztlich Google verantwortlich, ansonsten kann jeder Betreiber so viele Links verkaufen wie er will. Linkverkauf ist ja nichts Verbotenes. Schwierig hier eine abschließende Meinung zu finden. Dennoch aber wünschte ich mir ein Netz, in dem die Qualität letztlich nach ganz oben kommt und hoffe das Google dafür irgendwann Modi entwickelt, die das auch gewährleisten. Moderierte Verzeichnisse als Suchmaschinenersatz sehe ich jedenfalls nicht als Alternative. Deswegen finde ich auch Majas Überzeugung, nicht alles mit Links zuzupflastern und nur was zu ihr passt zu posten als hervorragend an. Ich denke diese Ehrlichkeit bringt viel mehr. Dann die Linkverkäufe als Gewinnspiele für die Leser zu verkloppen finde ich nur fair. Und wer stört sich an Affiliate Links, wenn sie diese Produkte tatsächlich benutzt? Dies sollten wir tatsächlich unterstützen, denn die Seite ist sehr qualitativ.

      Ich freue mich auch auf weitere Posts…

      Grüße Norman.

      • Tobias

         Dito zum ersten Teil.

        Grundsätzlich kann Google nat. nicht jeden Linkkauf bemerken, einfache Verkaufsmaschen, wie alles in den Footer packen etc. fallen aber recht schnell und leicht auf. Wenn es Links innerhalb eines guten Beitrags sind, die dann auch thematisch dazu passen, dann ist die Unterscheidung natürlich nahezu unmöglich. Genau das wird ja genutzt. Aber ich denke, passende externe Links sind auch nichts verkehrtes, egal ob gekauft oder nicht. Sofern sie einen Mehrwert bieten. Wenn nicht ist es natürlich etwas störend. Aber das gesamte Internet basiert auf Links. Ich denke man sollte damit nicht krampfhaft sparen, nur weil man Angst hat, es sieht wie Werbung aus. Wenn man etwas gutes zu verlinken hat, dann sollte man das auch machen. Ob es dann dafür 30 Euro gibt oder nicht, who cares. Rechnet man mal die Arbeitszeit für einen Blog auf die Einnahmen, ist das ein Stundenlohn für den niemand arbeiten gehen würde. Ich denke also, das bisschen Geld kann man den Leuten ruhig lassen, vor allem wenn sie es gebrauchen können!

        Ich stimme dir aber ansonsten zu, sicherlich darf das keine überhand nehmen und sollte den Leser auch nicht stören, der ist schließlich das Kapital des Blogs. Daher bin ich für passende Affiliatelinks :) Aber das muss Maja natürlich selber entscheiden *g*.

  • http://elfe-klitzeklein.blogspot.com/ Sarah

    Hallo liebe Maja.. ich kenne genau die Situation in der du steckst .. mir ging/geht es ähnlich Ich hab nach meiner 1. Tochter auch beschlossen mein Abi noch nach zu machen ,zum Glück bekam ich dann Bafög. Aber wirklich viel war das nicht :-/ und nun AlgII und hoffen dass man irgendwie seine Träume verwirklichen kann . Ich drück dir wirklich ganz feste die Daumen , dass du noch das erreichst , was du erreichen möchtest.

    Liebe Grüße Sarah

  • http://twitter.com/glaswelten Sonja Räubertochter

    Maja :)

    ich wollte dir nur sagen, dass ich froh bin, dass du hier so regelmäßig bloggst und zwar auch über persönliche Dinge. Dadurch hab ich nicht mehr so das Gefühl, dass wir uns aus den Augen verlieren wie es ja leider schon vorgekommen ist –  ist ja auch klar, wir sind ja nicht gerade Nachbarn. 
    Und das Treffen das letzte Woche ja leider (zusammen mit deinem Mageninhalt :-D) über Bord gegangen ist holen wir auch ganz bald nach!

    P.S.: Ich stelle mich auch immer wieder gerne als Model zur Verfügung, jetzt wo Ava aus dem Rennen ist ;)

    Liebste Grüße und Küsschen

    Hannah

  • Sophie

    Informier dich nochmal genau über die Möglichkeiten, die dir die Uni bietet. Viele Unis unterstüzten junge Mütter mit Kind. An FHs ist das glaub ich schwieriger. Ansonsten gibt es auch von vielen Banken Studentenkredite.In Köln studieren ist natürlich teuer. Im Osten von Deutschland dagegen ist es günstig. Ich bin selbst Studentin mit Kind und arbeite nebenher auf 400€ Basis. Ist zwar anstrengend, aber wenn man wirklich etwas will dann schafft man das auch.

    • http://www.facebook.com/people/Maja-Mx/100002163270495 Maja Mx

      Hallo Sophie,

      ich möchte irgendwie keinen Kredit aufnehmen, um studieren zu können. Mir würde BAFöG reichen, aber das ist nicht drin. Von einer Bekannten weiß ich, dass die Kinderbetreuungsplätz an den Unis leider auch überlaufen sind :/. Bekommst du du BAFöG oder hast du einen Kredit aufgenommen?

      Es ist toll, dass du dein Ziel so vor Augen hast :) ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinem Studium. 

      • Sophie

         Ich kann auch kein BAFöG bekommen. Aber Studentenkredit brauch ich auch nicht. Ich versuch das alleine zu stemmen. In Notsituationen unterstüzen mich meine Eltern, aber meistens hab ich pro Monat 700€ für alles. Es reicht zum leben.

  • Mark Steven

    hallo,

    Sie benötigen ein berechtigtes Darlehen bei 3% Zinsen?, Mark Steven Loan Firm bieten Darlehen an Einzelpersonen als auch Organisationen, Wir geben Kredite aus dem Bereich von $ 5.000 bis $ 10.000.000. Unsere Kredite sind gut versichert und maximale Sicherheit ist unsere Priorität, Verfügbar Loans wir anbieten, sind,

    * Persönliche Darlehen (Secure und ungesichert)
    * Business-Darlehen (Secure und ungesichert)
    * Kombination Loan
    * Consolidation Loan und viele mehr:

    Wenn Sie interessiert sind, zurück zu uns auf den Erhalt dieser E-Mail können wir in der Transaktion fortzufahren, können Sie per E-Mail erreichen: markstevenfinanciallimited @ admin. in. th

    Benutzer-Info

    1) Vorname:
    2) Nachname:
    3) Stadt / Postleitzahl:
    4) Staat:
    5) Land:
    6) Geschlecht:
    7) Geburtsdatum (yyyy-mm-dd):
    8) Betrag benötigt:
    9) Für Loan Purpose:
    10) Dauer:
    11) Telefon:
    12) Office-Telefon:
    13) Fax:
    14) Name des Unternehmens:
    15) Beruf:
    16) Monatliches Einkommen:
    17) Welche mitten Sie mit uns in Verbindung zu verwenden:? Computer oder Handy?:
    E-Mail: markstevenfinanciallimited@admin.in.th

    Beste Regard,
    Mr. Mark Steven,

  • SUPREME FINANCE

    rfagfvag

    Mein Name ist Frau Carol Francis Von Midrand, ein X-Scam Opfer und wie kann ich wieder auf den Beinen und sein persönlicher Unternehmer mit Autos und landete Eigenschaften …. Dies ist online an die breite Öffentlichkeit über eine legitime Kreditgeber bekannt zu geben.

    Ich war in einer kritischen Suche nach einer echten Darlehen Darlehensgeberin wurden i die einige Kreditgeber einen Kredit in Höhe von 150.000,00 erhalten können, die Schafe Kleidung zu mir kam ich sie nie wusste, Betrügereien, wo bis ich die Bedingungen ihrer Darlehen gegeben wurde, und ich stimmte schließlich wurde ich betrogen sie betrogen mich von meiner Fest Geld zu vier Kreditgeber verdienen, die mir die Summe von 10.000,00 betrogen und ich aber, dass alles vorbei ist, dass es nie eine andere echte Kreditgeber sein, bis ich an Herrn Darron Harris der General Manager von Supreme Finanzen jemals war, und kann mir helfen, ein Darlehen zu 3% Zinsen rate.I erhalten wurde bezogen auf dieses Darlehen Firma Supreme Finance (E-Mail: supremefinance.link@gmail.com), wo ich das Darlehen erhalten, und ich sagte ihnen, wie mir jemand zu ihnen genannt .. ich bewarb mich für ein Darlehen in Höhe von 150.000,00 nach meiner Anwendung, und ich schickte sie die nützliche Informationen für sie mein Darlehen nach 6 Stunden zu verarbeiten i eine Benachrichtigung von ihrer Firma erhalten, dass mein Darlehen übertragen genehmigt und verarbeitet wurde, wurde in den nächsten 12 Stunden mein Darlehen in meine Bank Konto. Und ich verspreche, sie zu meiner Rettung kommen, dass ich dieses Unternehmen die gute Nachricht für die ganze Welt zu erzählen werde.

    Sie können für Ihre eigenen Darlehen sie heute kontaktieren, da dies legitim ist: supremefinance.link@gmail.com

    Und sagen Sie ihnen, dass ich Frau Carol Francis Sie nannten sie und Ihr Wunsch erfüllt werden … Danke