Mama auf Schlafentzug und ohne Privatsphäre – Mein Leben ohne Leben

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Mama und Selbsterziehung  |   
Schlagwörter:
Home 
Ich freue mich über jedes Kommentar von euch und über jedes sharen auf Twitter oder Facebook :)

Ich freue mich über jedes Kommentar von euch und über jedes sharen auf Twitter oder Facebook :)

Wieviel Zeit lässt euch eigentlich eurer kleines Baby oder Kleinkind? Mein Kleinkind ist ein kleines Zeitfresserbaby. Gerne gehe ich viel mit ihr raus und mache die Spielplätze unsicher, aber alles muss Mama an der Hand begleiten und jede Rutschfahrt meiner kleinen Stuntfrau will ausreichend bestaunt sein. Wenn ich die Sandbackkünste meines Kindes dann nicht bestaune, gibt es schon mal einiges an Gemecker. Wirklich ruhig ist meine Tochter nur vor dem Fernseher, aber das versuche ich soweit wie möglich zu begrenzen. Mein Kleinkind ist eine Zeitklette und der Tag verläuft irgendwie immer zwischen Tür und Angel. Ich blogge dann in jeder freien Minute, aber viel Zeit ist dazu tagsüber nicht. Mit einem Kita-Platz könnte ich definitiv wesentlich effizienter sein. Nun gut, statt des Kitaplatzes habe ich mir also Schlafentzug verordnet. Ich entledige mich also meiner Zeitprobleme, indem ich einfach die Hoffnung auf Gesundheit aufgegeben habe. Dann in drei Jahren sehe ich dann aus wie 43 und bin bereit Oma genannt zu werden. Der Blog ist dann halt ein Omablog. Aber warum mache ich das. Nun ich sehe, wie sich langsam Sponsoren bei mir melden und für Sparbaby und andere Blogs darf ich nun sogar gegen Geld bloggen. Das ist zwar noch nicht viel, aber ich hoffe mir irgendwie was aufzubauen, was vielleicht nach dem Bloggen irgendwie weitergeht. Vielleicht kann ich irgendwie später bei einem Unternehmen einsteigen oder während des Studiums einen guten Nebenjob machen.

Wie schaffe ich das Bloggen?

Bereits bei der Geburt habe ich den größten Teil meiner Privatsphäre an der Krankenhauspforte abgegeben. “Die brauchen Sie sowieso nicht mehr”, sagten mir die Schwestern und ich machte bereitwillig die Beine breit. Gut, wenn du so ein Kind aus dir rauspresst, dann brauchst du auch nicht zimperlich sein und es ist ja alles ganz natürlich (irgendwie). Irgendwie eroberte ich meine Privatsphäre in Teilen zurück, aber mit gewissen Harmonien war es vorbei. Dein Bett darf nun ein Bettpirat beherrschen, der dich manchmal wie seine eigene Fregatte behandelt. Nachts wird zumeist das Milchdeck gelehrt, dann aber gibt es auch ausgemachte  Randale. So wie heute Nacht. Irgendwann schrie mein Kind und meinte die Wut in ihrem Bauch müsste raus. Am Ende war es nichts schlimmes, aber irgendwo schoss ihr nachts ein Gedanke quer.

Ein anderer Teil meiner Harmonie ist auf der Toilette (dem Hort der inneren Ruhe und Glückseligkeit) flöten gegangen. Als Mutti sitzt du dort immer irgendwie wie auf Kohlen. Ganz die Übermutti willst du dein Kind auf keinen Fall schreien lassen willst, weil ansonsten das ganze Gifthormon in seinem Kopf ausströmt.

Spruch am Rande: "Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei, und in dieser Zeit mache ein Nickerchen". Abraham Lincoln

Wenn das Töchterchen draußen läuft, hat Mama mal zwei Minuten Zeit zum Luftholen ;)

Dann ist da noch die Sache mit dem Baden und Duschen. Ich würde mir wahnsinnig gerne ein Entspannungsbad wünschen, aber mein Baby zu baden, war bisher ungefähr das gleiche Unterfangen wie ein fleischgewordenes Lagerfeuer zu einer Dusche zu überreden. Mein Baby liebt das Wasser wie ein handzahmes, liebevolles Kätzchen, nämlich überhaupt nicht. Zudem hat mein Kleinkind Angst, dass ich beim Duschen ertrinke und versucht mich ständig aus der Dusche zu retten. Verratet mir mal, wie ich ordnungsgemäß meine Haare entfetten soll. Meine Nicht-Haare-Waschen-Karriere habe ich zwar offiziell beendet und pflege meine Haare nun vor allem nur mit Henna, dennoch könnte ich manchmal noch als Ökomodell meine fettigen Haare über den Laufsteg tragen. Ich hab halt keine Zeit. Aus den Haaren der Modemuttis auf dem Spielplatz höre ich oft noch den Fön nachrauschen. Wenn ich dann noch mein Kleinkind vollkommen verdreckt aus der Matschpfütze hole, hoffe ich nur, dass eine von ihnen nicht beim Jugendamt arbeitet.

Danke für die Kooperation

Nun wie schaffe ich es jeden Tag einen Artikel plus Fotos rauszubringen? Ich habe tatkräftige Unterstützung von vielen Menschen und dafür möchte ich mich schlicht bedanken. Kooperationen zahlen sich einfach aus. Mit Veronika folgt nun eine wunderbare Kooperation. Ich habe sie nun als Zeichnerin für das Pusteblumenbaby gewonnen. Wir wollen zusammen das Märchen um das Pusteblumenbaby entwickeln. Im Gegenzug helfe ich ihr, einen Kunstblog aufzubauen. Zusammen mit Norman sind wir nun schon drei Kölner Blogger, die sich unterstützen und gemeinsam viel machen. Gerade Norman hat mich durch seine Arbeit bei netzwerkB auf viele Erziehungsthemen aufmerksam gemacht, die mir vorher nicht bewusst waren. Außerdem hat er mir intensiv bei meinen Artikeln und bei meiner Rechtschreibung (Asche auf mein Haupt) geholfen.

Dennoch mein Kind lässt mir kaum Freizeit und ich blogge, wenn sie schläft. Ansonsten ist Schlafentzug noch die beste Alternative, um Zeit zu haben. Dennoch interessiert mich, wieviel Zeit habt ihr am Tag bei euren Kindern für euch?

Alles Liebe

eure Maja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • http://twitter.com/frauleinmoon1 FräuleinMoon

    Ich blogge auch in der Nacht :D und wenn das kind tagsüber sich mal kurz selber beschäftigt oder nickerchen macht , sowie jetzt :)

  • http://samiihsorgenlos.blogspot.de/ samiih sorgenlos

    ich blogge mit kind auf dem schoß :P anders gehts nichtmehr….. hilfeeeee :P

    • Maja Mummer

      Mach ich manchmal auch, aber ich kümmer mich jetzt wieder mehr um meine Tochter. Ich organisiere mich

  • http://samiihsorgenlos.blogspot.de/ samiih sorgenlos

    achja… du bist wunderschön.. das wollte ich dir schon lange mal schreiben :P

    • Maja Mummer

       :))) Danke das ist echt lieb

  • http://www.facebook.com/people/Anna-Göbel/100002089810979 Anna Göbel

    Also meine Oma hat immer gesagt, nachts kommen die besten Einfälle, deswegen ist bloggen in der Nacht doch garnicht so schlecht ;). Freizeit beginnt bei uns auch immer erst abends gegen 9, mittags, wenn der Kleine schläft wird erstmal geputzt^^  So hat sich das auch entwickelt, dass wir täglich zu spät schlafen, aber man gewöhnt sich tatsächlich an den Schlafentzug …

    • Maja Mummer

      Achja das Putzen ist das nächste leidige Problem ;)

  • http://twitter.com/frauleinmoon1 FräuleinMoon
    • Maja Mummer

      ist schon geteilt

  • http://www.testmama.de/ Kerstin

    Schau auf die Uhr und frage dich, wann man mit zwei Kleinkindern und Baby zum Bloggen kommt. :) 

    Ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel und noch viel mehr Erfolg!

    • Maja Mummer

      Und wann schläfst du dann?

  • http://www.facebook.com/people/Jana-Heinsohn/100001131919404 Jana Heinsohn

    Zeit hat man ja generell zu wenig… das ist wie mit Geld :)

    Mein Mädchen hat es von Anfang an sehr sehr gut mit mir gemeint. Sie hat so gut wie nie geschrien und viel geschlafen. Mittlerweile haben wir natürlich einen richtigen Rhythmus und sie schläft nur noch mittags und nachts. Trotzdem ist sie ein sehr ruhiges und ausgeglichenes  Kind. Z.B. hat sie sich heute Vormittag eine geschlagene Stunde die DSDS-Zeitschrift ihres Bruders angeschaut. Ich bin mit Lappen und Staubsauger durch die Wohnung geflitzt, habe ne Waschmaschine angeschmissen und aufgeräumt. Bei uns ist alles sehr entspannt. Es gibt Tage, da ist sie zum abgewöhnen und da hat man als Mama einfach verloren… aber gut, bei uns ist auch nicht jeder Tag gleich… Man muss sich eben auf das Kind und dessen Launen einstellen…

    Richtige Freizeit für mich selbst habe ich natürlich nicht wirklich… Aber ich find das auch nicht schlimm… und ob man sich jetzt mit Freundinnen auf nen Kaffee oder zum Shoppen trifft, da stören die kleinen Mäuse nicht… und wenn abends oder nachts mal was ansteht, gibt es Oma oder Tante, die freuen sich mal babysitten zu können… Bei Oma fühlt sich mein Mädchen pudelwohl, hat dort ihr Reisebettchen, ihren Hochstuhl und Spielzeug… Da weiß ich, das sie super aufgehoben ist… 

    Aber ich habe eben auch wirklich ein sehr einfaches Kind… 

    • Maja Mummer

      Ich brauche auch ein Kind, dass sich eine stunde die DSDS-Zeitschrift anschaut O_o

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=1323440714 Sabine Rupp

    Ha Freizeit – ist für mich momentan – frei von Arbeit und Haushaltszwängen einfach mit dem Kind spielen…. . So geht es dann ab, wenn frau wieder im Berufsleben steht, denn ich würde sowieso zu nichts kommen da mein Baby jede Minute bei mir sein will und diese auch geniest. Es anders zu versuchen bedeutet momentan nur psychischen Stress für Beide, da dies nicht ohne Schreierei und jeder will seinen Kopf durchsetzen abläuft. Also sind wir ca. halb 6 zu Hause, haben auf dem Heimweg noch schnell was Essbares eingekauft, dann wird noch eine Stunde gespielt, danach Abendessen und das Baby geht total ko gegen 8 ins Bett. Danach Haushalt und irgendwann ruft die Couch und dank Smartphone ist auch das Inet noch dabei oder doch noch die Nähmaschine….. UUUUUUuuuuund gottseidank bin ich nicht alleinerziehend, so dass zumindest am Wochenende mal ein Stündchen für mich rausspringt. Also ich zieh den Hut vor Euch alleinerziehenden Mamas und Papas. Unterm Strich heißt auch bei mir meistens Freizeit = Schlafentzug – in der Elternzeit war das noch etwas entspannter, nicht so sehr terminiert, einfach anders. Diese Zeit fehlt mir schon sehr und dies erleichtert nicht gerade den Wiedereinstieg für eine Mama. 

    • Maja Mummer

      Ja, den Stress haben wir auch. Ich würde meine Tochter gerne in eine Kita geben, um mehr Freiheit zu haben. Stattdessen gehe ich einmal am Tag ganz lange mit ihr raus. Sie mag es allerdings überhaupt nicht, wenn ich am Computer sitze.

      • Fruehlingsbine

        Ja meine Kleine mag das auch nicht wirklich – sie mag dann immer mit in die Tasten Hämmern. Das darf sie aber nicht also findet sie das ganze doof.

  • Mauschen

    Hey Maja, ich bin zwar noch keine Mutter und kann auch gar nicht mithalten, aber für deinen Schlafentzug siehst du einfach fabelhaft aus!! Bin zufällig in deinem Blog gelandet und irgendwie stecken geblieben) Alles Liebe und viel Kraft wünsche ich dir)

    • Maja Mummer

      Naja Fotoshop tut sein übriges ;)

  • Christine

    Was ist Zeit:) Die einzigste Freizeit die ich im moment habe ist wenn ich zur Rückbildungsgymnastik gehe. Da bin ich alleine. Ab und zu treffe ich mich nach dem die Kinder im Bett sind mit einer Freundin in einem Cafe das tut wirklich ab und zu mal gut.
    Eigentlich finde ich es nicht schlimm so wie es ist. Nur ab und an wünsche ich mir auch ein Bad oder mal länger als 3 min zum duschen ohne das jemand ständig die Tür aufschiebt:) Es gibt halt anstrengende Tage und weniger anstrengende. Aber es wird besser:) Langsam fangen die beiden schon an miteinander zu spielen und ich denke spätestens dann habe ich wieder Zeit zum duschen.

    Liebe Grüße Christine