Archiv fü Kategorie Mamalinks der Woche

Pfingstmontag und ich habe nichts zu tun außer im Internet zu surfen – mal ein paar Links

28. Mai 2012
Blümchen pflücken im Park und kleine Ketten daraus basteln :)

Blümchen pflücken im Park und kleine Ketten daraus basteln :)

Gewinnspielankündigung

Okay Leute, ich weiß, die Preisvergabe lässt auf sich warten. Im Grunde warte ich noch ein bisschen auf Jessica und dann noch bis meine Kleine sich mal zu einem Schläfchen begnügt, aber an langen Sommerabenden sind die kleinen lange wach und spielen gerne auf dem Spielplatz. Eigentlich würde ich aber gerne morgen alles abschicken. Dann aber soll eigentlich Mittwoch oder Donnerstag mein Gewinnspiel starten. Habt ihr schon Lust?

Blog-EM

Wie alle anderen möchte ich natürlich auch bei der Blog-EM gewinnen, wenn ihr das auch wollt, dann geht in Gruppe B und ich bin eine Runde weiter. Vielleicht unterstützt ihr mich auch, wenn ihr es nicht schon habt. Ich wünsche mir natürlich, dass ihr mir auch bei den nächsten Runden treu bleibt. Bis jetzt kommen die ersten 4 weiter und meine Chancen sehen ganz gut aus, aber man weiß ja nie was die noch so an Social Media auffahren. Also bitte abstimmen: http://www.blogprojekt.de/2012/05/24/blog-em/blog-em-2012-vorrunde/ Wenn ich weiter komme, werde ich euch dann nochmal belästigen :) Ach und Danke für die vielen Unterstützer schon, hatte ich erst überhaupt nicht mit gerechnet :) DANKE, DANKE, DANKE


Eis im Sandkasten? Mit den neuen Förmchen kein Problem mehr ;)

Eis im Sandkasten? Mit den neuen Förmchen kein Problem mehr ;)

Blogcheck24

Mein Blog wurde nun auf Blogcheck24 bewertet. Insgesamt habe ich 64 von 100 Punkten. Immerhin. Leider erziele ich beim Layout nur sehr wenige Punkte, vor allem da ich so viel schreibe und die Blogartikel nicht abschneide, also schneide ich in Zukunft die Blogartikel ab. Vielleicht aber ist es auch kompliziert viel zu lesen. Das unterscheidet meinen Blog wohl vom Stylebloggen. Nun gut, aber Verbesserungspotential ist immer da, also werden die Artikel jetzt abgeschnitten. Ihr könnt gerne mal nachschauen, wie ich bewertet wurde oder euch selbst anmelden.


Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Schlagwörter:

Reisetipps für Eltern, Roboterhilfen für den Haushalt und wie ihr richtig fotografiert (gefunden im Web)

16. Mai 2012

Kind spielt auf der Treppe(http://www.pusteblumenbaby.de/)Reisetipps für Eltern

Von der Charlotte bin ich nach Reisetipps für einen großen Artikel gefragt worden. Verschiedene Blogger sollten hier ihre Tipps zusammentragen. Ich muss sagen, bei der ganzen Umfrage sind ziemlich gute Tipps für die Reise herausgekommen und wir planen ja auch noch etwa eine Fahrt nach Frankreich. Bei der Umfrage jedenfalls bin ich durch einen Tipp darüber hinaus auf die Idee gekommen, über GoogleMaps auch auf ein paar Spielplätze in meiner Umgebung zu suchen. Einige sind recht nah und ich kannte diese noch überhaupt nicht. Die Umfrage zu den Reisetipps ist eine schöne Aktion und daher verlinke ich gerne zurück: Reisetipps für Muttis. Ihr findet dort auch schöne andere Muttiblogs. Vielleicht etwas für Fräulein Moon und ihre Mama-Blogliste :)

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Schlagwörter:

Kindermeditation, Erziehung und Persönlichkeit und Gewinnspiele (ein paar Links aus meiner Schatzkiste)

6. Mai 2012
Guten Morgen grauer Sonntag, ich brauch erstmal einen Kaffee ;)

Guten Morgen grauer Sonntag, ich brauch erstmal einen Kaffee ;)

Kindermeditation für die kleinen Wutbürger

Kindermeditation ist sicher etwas, was ich mit meinem Wutbürger und Langstreckentober ausrpobieren sollte. Bei Kindermeditation könnt ihr einen guten Fahrplan hierfür nachlesen. Kindermeditationen sind zunächst Phantasiereisen, mit denen wir in die Innenwelt der Kinder reisen. Sie sollen vor allem das Vorstellungsvermögen anregen und Kindern beibringen, loszulassen. Hört sich eigentlich ganz gut an, um aus Kindern eine Intelligzenbestie, aber vor allem eine ruhige (!) Intelligenzbestie zu machen. Teuer scheint es auch nicht zu sein, deswegen ist es erstmal klar auf meiner To-Do-Liste zu verorten. Wenn mein Kind sich dann mal bequemt, das Sprechen zu lernen, werden wir den ganzen Tag meditieren ;)

Persönlichkeitsentwicklung bei der Erziehung

Einen ähnlichen Ansatz bei der Kindererziehung wie ich verfolgt auch Roland Kopp-Wichmann. Bei seinem Blog geht es um Persönlichkeitsentwicklung. Der studierte Psychologe berichtet hierbei allerdings kompetent von allen möglichen Zusammenhängen und ich kann euch versprechen, dass hier noch ein paar Berichte zu seinen Ansätzen folgen werden. Vielerlei Themen zur Kindererziehung bespricht er auch, obwohl ich längst nicht alle seine Herangehensweisen teile. Sicher interessant ist der Artikel “Wieviel Eltern braucht das Kind“. Es geht vor allem darum durch Vorbildwirkung zu erziehen und nicht durch Zwang.

Zu den Folgen von Schlägen in der Kindheit berichtet Kopp-Wichmann auch. Vor allem Bagatellisierung ist eines der Hauptprobleme, warum immer noch 51 Prozent der Eltern ihre Kinder schlagen. Sicher ein lohnenswerter Artikel zu den Folgen von Schlägen, obwohl ich davon ausgehe, dass keinem der Leser meines Blogs das Schlagen jemals in den Sinn gekommen wäre. Um ganz ehrlich zu sein, frage ich mich auch, wie einem mal die Hand ausrutschen soll, nur weil das Kind bockt. Bei allen Wutanfällen, die meine Tochter schon hatte, war ich selbst dabei noch niemals wütend geworden, aber vielleicht kommt ja noch ihre Phase, wo sie mich dann mit Sprache zur Weißglut bringt?

Was gibt es für Gewinnspiele

  • Cora-loves-Chocolate verlost eine grün-blaue Tasche von David Jones, ein Halstuch von Miss Sixty und einen Taschenkalender, bei dem ihr das Cover selber gestalten dürft. Teilnehmen könnt ihr bis zum 13. Mai. 2012. Schade dass wir nicht alles auf einmal gewinnen können :P.
cora-loves-chocolat verlost eine Tasche, ein Halstuch und einen Taschenkalender
  •  Emmas zauberhafte Welt verlost an den Gewinner etwas Selbstgenähtes. Was genau es sein wird, kann sich der Gewinner selber aussuchen. Entscheiden könnt ihr euch zwischen einer Haremshose, einer Wendetasche,  einer Mütze mit Halstuch und einem T-Shirt. Der Teilnahmeschluss ist der 17. Mai. 2012. Ich hätte auch hier gerne wieder alles, aber nicht weil ich gierig bin ;) nein, ich finde alle Dinge sehr schön gestaltet und mag die Musterstoffe der Nähtanten immer sehr gerne.
Emmas Zauberhafte Welt verlost etwas selbstgenähtes

Emmas Zauberhafte Welt verlost etwas selbstgenähtes

  •  Mitosa kreativ verlost eine Kleinigkeit, die ich leider gar nicht beim Namen nennen kann. Ich habe zwar gerätselt und geraten, aber die Lösung springt mich leider nicht an. Genau darin besteht auch die Chance zu gewinnen: Wer errät, was sie aus dem Schnittmuster näht, der bekommt ein kleines Überraschungspaket. Ihr könnt bis zum 11. Mai. 2012 teilnehmen, vielleicht verrät mir ja wer, was sich dahinter verbirgt?
Mitosa verlost etwas unbekanntes , wer errät es?

Mitosa verlost etwas Unbekanntes. Wer errät es?

 Heute ist Weltlachtag

Bei Mamaschlaflos bin ich vorhin über eine schöne Information gestolpert und diese hat gleich meinen tristen, grauen Sonntag in ein positives Grau verwandelt, denn heute ist Weltlachtag. Also alle mal kräftig die Mundwinkel nach oben zurren und loslächeln. Passend zum Tag hat mein Kind sich heute morgen vor Lachen auch schon über einen flauschigen Hund gefreut, den sie im Café streicheln durfte. Wir haben uns also an die Ordnung des Weltlachtags  gehalten und wie sieht es bei euch aus? Wer eine kleine Unterstützung braucht, der holt sich am besten erstmal bei anderen eine Anregung.

Alles liebe

eure Maja


[like xfbml=false layout=standard]

Schlagwörter:

Mama Links mit Denkstoff für die Babypause

25. März 2012
Mama hängt nun täglich vier Stunden auf dem Spielplatz rum, aber mein Kleinkind freut sich :)

Mama hängt nun täglich 8 Stunden auf dem Spielplatz rum, aber mein Kleinkind freut sich :)

 

 

Eine kleine Osterüberraschung :)

Eine kleine Osterüberraschung :)

15 Prozent Rabat auf alle personalisierten Kinderbücher

Die Bienen bauen ihre Königreiche auf, der Osterhase färbt fleißig seine Eier und die Großeltern und anderen Familienanhängsel fragen sich: “Was stecke ich dem Enkel nur ins Osterkörbchen”? Bunte und süße Eier suchen wir ohnehin, aber manchmal darf es etwas besonderes sein. Ich erinnere mich noch, dass ich einmal an Ostern – ich war sechs Jahre alt – eine Barbie geschenkt bekam. Ich durchwühlte den Garten und war eifrig dabei meinen kleinen Bruder im Eier finden zu übertrumpfen und plötzlich lugte aus dem Schilf am Teich, eine pinke Verpackung die mit blondem Plastik Haar gefüllt war. Ich habe mich über diese Puppe sehr gefreut, denn Barbie Zuwachs war gar nicht eingeplant, umso glücklicher war ich.
Vielleicht wollt ihr dieses Osterfest auch jemanden mit etwas besonderem überraschen? Erinnert ihr euch noch an die personalisierten Bücher von Unique Editions, die ich vor kurzem vorgestellt habe. Unique Editions bietet derzeit auf seine Bücher einen Rabatt von 15 Prozent an. Alles weitere dazu erfahrt ihr auf der Facebook Seite von Unique Editions.

Stillen, die Moderne Frauenfolter

Hilfe ich bin ein Opfer der Babyuntergrundorignisation geworden. Sie überfallen einen direkt nach der Geburt und saugen sich an deinen Brüsten fest, dein Körper stellt nun nur noch einen Wirt da, der hungerige, kleine Vampire versorgt. Glaubt ihr mir nicht? Die ersten Stillversuche  waren allerdings wirklich nicht besonders schön. Harmonisch war mein Baby erst, als es sich so richtig den Bauch voll schlagen konnte. Wie genau das alles abgelaufen ist und welche Probleme es gab, könnt ihr in meinem neuen Gastbeitrag bei Sparbaby nachlesen.

Gewinnspiele und andere Verlockungen

Hurra die Glücksfee ist wieder da und macht erstmal ein bisschen Werbung in eigener Sache. Wie viele meiner Leser schon wissen, gibt es derzeit ein Gewinnspiel auf pusteblumenbaby.de und ich würde mich freuen, wenn ihr daran teilnehmt. Damit ihr auch motiviert seit, den schweren Facebookbutton  zu drücken, liste ich euch mal die Preise auf.

  • Babywalz.de sponsert uns einmal einen Gutschein im Wert von 50€ und einen im Wett von 20€ damit könnt ihr, zwar nicht das gesamte Sortiment kaufen, aber ein paar Kleinigkeiten wandern damit schon in den Warenkorb. Wie wäre es zum Beispiel mit Ohrenstöpseln, die könnt ihr gut in der anstehenden Trotzphase gebrauchen.
  • Didymos.de ist bekannt für tolle Tragetücher und ich bin selbst begeisterter Kunde dort, wobei ich am liebsten alle bunten Tragetücher der Welt in meinem Schrank bunker würde, aber es ist nicht genug Platz da. Damit ihr auch in den Genuss kommt und zum Suchti werdet, verlose ich einen Didysling.
  • Obi.de der Markt für alle kreativen Macher, dort werden nicht nur begeisterte Heimwerker, die gerade ihr komplettes Haus selber bauen  fündig. Auch die Dekoqueens unter euch, können dort nach Lust und Laune shoppen. Obi sponsert uns dafür einen Gutschein von 50€.
  • Pabobo.de lässt dunkle Kinderzimmer in einem Hauch von Licht erstrahlen. Damit, dass nächtliche Geschehen nicht mehr im dunkeln abläuft verlosen wir ein Nomade Nachtlicht im Wert von 30€.
  • Sparbaby.de der Infopoint für alle Schnäppchenjäger und Kleingeldklüngler sponsert uns ein Buch, das ich euch sehr ans Herz legen kann. Es heißt:  Kinder verstehen. Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt, von Herbert Renz- Polster. Lest es uns der Aha- Effekt wird nicht auf sich warten lassen, versprochen.
  • Babyernährung.de sponsert uns ein liebevolles, kleines aber feines Köchbüchlein für alle Kochverzweifelten Muttis und Papis. Das Buch heißt : Kunterbunte Familienküche und peppt eure Suppe gewaltig auf.
Noch zwei weitere Gewinnchancen für euch:
  • Fräulein Klein beweist mit ihrem Give Away viel Geschmack, ich möchte mich gerne am Frühstückstisch von ihrem Give Away Geschirr begrüßen lassen. Es ist frisch und kultig, aber nicht kitschig, zudem ist es von Lexington, die gerne New York feeling ins Wohnzimmer zaubern.
  • Conny´s Cottage gibt zwei besondere Schätze in ein neues Zuhause, es handelt sich um Linus und Lina. Linus+Lina sind zwei flauschig weiche Osterhasen, die hell und freundlich das Osterfest mit euch feiern wollen.
Ich liebe die Kirschbaumblüte <3
Ich liebe die Kirschbaumblüte <3

Deko made my day

Gestern saßen Louise und ich in der Küche und haben uns über die Weltprobleme schlechthin unterhalten, als uns dann auffiel, dass unser Flur ziemlich ungemütlich aussieht und unser Balkon gleicht auch eher einem Sandschlachtfeld. Da außer meinem Kleinkind bei uns niemand die Wände bemalen darf, haben wir uns für ein paar bunt gemalte Pappbilder entschieden. Bei Löckchenzauber habe ich vor kurzem einen wunderschönen Dekobaum gesehen und dieser ist nun ein bisschen unsere Inspiration für die kargen Flurwände. Bilder folgen dann demnächst :).

Anders aber trotzdem gleich

Wir alle brauchen Liebe, die Liebe unserer Mutter, unserer Freunde und eben auch die des Partners. Ohne diese Liebe und den Körperkontakt erkälten wir uns öfter, bekommen häufiger chronische Erkrankungen und werden eher depressiv. Und ein jeder auf der Welt hat das Recht auf Liebe, doch für manche Menschen ist es nur viel schwieriger sie “zu bekommen”. Aus Abneigung, aus Angst oder welchen Grund hat es, dass Menschen mit speziellen Einschränkungen wie bitterer Tee stehen gelassen werden. Der folgende Kurzfilm zeigt eine bittere Wendung einer anfänglichen Liebesgeschichte, ich will gar nicht zu viel verraten. Klickt auf den Link und halltet Augen und Ohren offen.
Mütter und ihre Hormonschwankungen
Wir Mütter sind schon seltsame Wesen. Von himmelhochjauchzend bis zum Burnout erleben wir jeden Tag eine Gefühlsspanne, die untrainierte Menschen wahrscheinlich vor emotionalen Chaos in die Klinik bringen würde. Wir baggern, buddeln, schmieren, füttern, erzählen, kuscheln, rutschen, waschen, räumen hinterher,trösten, wünschen und lachen und das alles, damit der kleine Schatz es gut hat. Mütter können nach einem 72 Stunden Wutausbruch immer noch sagen: “Ich liebe dich”. Trübt die Stimmung das freundliche Gesichtchen unseres Herzwesens, dann fließt unsere innere Mutter über vor Sorge.
Nach einer Schwangerschaft kehren wir nie wieder in die “normale Gesellschaft” zurück, wir heulen immer noch bei Babywerbung und bei Filmen wie “The Ring” möchten wir das Mädchen einfach in den Arm nehmen und ihr etwas Liebe schenken, wir sind halt emotionaler.
Aber Mütter sind nicht nur anders, sie sind auch immer noch normale Menschen mit normalen Problemen. Zum Beispiel Datingproblemen wie in dem Kurzfilm ganz lustig dargestellt.
Alles Liebe
eure Maja
Schlagwörter:

Noch ein Wochenende, dass uns vom Frühling trennt – Mamalinks der Woche

2. März 2012
Getragene Kinder sind glückliche Kinder

Getragene Kinder sind glückliche Kinder

Gastbeitrag bei Sparbaby

Tragemamas wollen ihre Tragehilfe nicht mehr missen. Meines Erachtens braucht ihr eigentlich überhaupt keinen Kinderwagen und könnt euch das Geld für diesen sparen. Darüber hinaus hat es noch viele andere Vorteile. Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass es meinem Baby und mir sehr geholfen hat, Nähe zu entfalten und auch zu ihrer gesunden Entwicklung beigetragen hat. Besonders in unruhigen Nächten hat die Tragehilfe meinen Armen Schwerstarbeit abgenommen. Mit zunehmendem Alter war meinem Baby aber die Tragehilfe dann zu freiheitsraubend und sie wollte nicht mehr getragen werden. Dies war  mit ungefähr mit 20 Monaten der Fall, deswegen habe ich mir dann einen gebrauchten Buggy gekauft, in dem sie aber auch nicht lange still sitzt. Wofür sonst habe ich zwei gesunde Beine, denkt sich mein Baby wohl und so schiebt sie ihren Buggy gerne selbst oder läuft mit Vorlieb in die entgegengesetzte Richtung, die Mama eingeschlagen hat.

Wenn das Thema “Tragen” für euch noch interessant ist, dann kann ich euch meinen Beitrag bei Sparbaby empfehlen. Bei dem habe ich mir besonders viel Mühe gegeben :). Wenn noch jemand von euch Gastbeiträge haben will, so kann er sich gerne bei mir melden. Meine Email steht im Impressum.

Frau Mutter- Eine Mutter am Rande des Nervenzusammenbruchs

Frau Mutter rockt meine Freizeit

Frau Mutter rockt mit viel Herz meine Freizeit

Als Mutter fühle ich mich manchmal wie eine Schallplatte, die in der Endlosschleife abgespielt wird. Ohne Pause leier ich den ganzen Tag immer wieder das selbe. Da wünsche ich mir manchmal eine Auszeit für ein Buch. Weil mein Baby aber Bücher nicht besonders mag, hole ich mir seit Neuestem kleine Entspannung in der Schallplatten-Pause auf dem Satire-Blog von Frau Mutter. Blogbeiträge sind kurz und können schnell mal zwischendurch gelesen werden und muss ich nicht für mehre Tage hinter Buchdeckeln verschwinden.

Bei Frau Mutter handelt sich nicht um Lifestyle und alle damit verknüpften Inhalte, die Dame näht auch nicht wie ein Weltmeister oder bastelt sich die Finger klebrig, auch Mode gehört nicht zum Hauptthema, fast schon langweilig oder? Was soll jetzt noch kommen, alle wichtigen Mutti-Inhalte sind ja schon ausgeschieden.

Nun bei Frau Mutter stehen nicht unbedingt die Inhalte im Vordergrund (obwohl es ein Muttiblog bleibt), sondern die ironische Wendung, die das Leben nimmt, wenn ihr Mutter werdet. So schreibt sie, dass sie vor dem Mutterdasein jung war und Hobbys hatte, nun als Mutter fühlt ist sie 90, sucht ihren Beckenboden und faltet Wäsche. Dieser Humor passt zu mir und ich würde gerne auch so schreiben können wie sie.

Spielzeugwunder lockt mit viel Spaß für die Kleinen

Demnächst feiert mein Baby einen legendären zweiten Geburtstag. Leider hat sie noch keine Freunde, mit denen sie um die Häuser ziehen kann. Wenn ihr also jemanden hier in der Nähe kennt, der zufällig ein zweijähriges Kind hat, der lade ihn zu einer schönen Geburtstagsparty bei mir ein. Jedenfalls macht es Mutti schon sehnsüchtig, wenn sie an die ersten Zeiten ihrer Tochter, diesen kleinen Puck im Krankenhauskinderbettchen zurückdenkt. Wir sind schon seelisch sehr an unsere Kinder gebunden und bald schon werden sie alleine mit anderen losziehen. Noch aber ist der Geburtstag unser.

Nicht ohne Grund shoppen also Eltern die Läden leer bis sie glauben, dass ihr Schatz glücklich sein wird. Dennoch weniger ist manchmal mehr, heute hat mein Baby sich zum Bespiel sehr über eine kleine Windmühle gefreut, die sich dreht, wenn wir dagegen pusten. Jedenfalls mache ich bei vielen Gewinnspielen mit, damit ich für mein Baby etwas ordentliches gewinnen kann. Hier sind also noch ein paar Gewinnspiele.

Gewinnspiele für Glückskinder

Als erstes ein bisschen eigene Werbung. Wer noch nicht sein Glück versucht hat, der sollte es jetzt tun und dies hier könnt ihr gewinnen:

  • 3 personalisierte Bücher von unique-editions.de. Euer Kind wird dort mit Gesicht und Namen reingedruckt und ist fortan der Held in seiner Geschichte.
  • 30€ Gutschein von Windeln.de Für alle die genauso ungerne zum DM latschen wie ich, ist der Gutschein wie für sie gemacht.
  • Schmuckkästchen und Muffinförmchen von Spiegelburg  Der Klimbim möchte gerne standesgemäß verpackt sein und auch der Muffinteig braucht ein schönes Kleid. Mit den Sachen von Spiegelburg peppt ihr eure Kleinigkeiten etwas auf.
  • 25€ Gutschein von Shopping for Kids.de Ein bisschen Holzspielzeug schadet nie, wer das ähnlich sieht, der sollte auf den Shopping for Kids Gutschein setzten.
  • 20€ Gutschein von Babycards.de Poster, Kalender und die nächsten Weihnachtskarten all das gibt es bei Babycards.
  •  Ein kleines Stoffpaket für alle Nähsüchtigen und Basteltanten.
Weitere aktuelle Gewinnspiele:
  • Da nicht nur der Geburtstag meiner Tochter ins Haus steht, sondern auch der Osterhase sich angekündigt hat, gibt es bei Spielzeugwunder dazu eine spezielle Osterverlosung.
  • Bei Mitosa Kreativ gibt es ein super Gewinnspiel mit drei Nähsets zu gewinnen. Wer im Rausch der klackernden Nähnadel vergessen hat, das nötige Kleingeld für Stoffe übrig zu behalten oder neue Anstöße für die zuckende Nähnadel braucht, der versucht sein Glück bei ihrem Gewinnspiel.
  • Bei Edellight könnt ihr einen Gutschein für einen Onlineshop eurer Wahl gewinnen und dann für 100 Euro ohne schlechtes Gewissen eurem Konsumrausch fröhnen. Wenn dies das Frauenherz nicht glücklich macht, dann weiß ich auch nicht weiter.
  • Bei Shadownlight können alle Schnullerelfen eine selbstgemachte Schnullerkette gewinnen, damit das Schnullerkind seinen Schnuller nicht mit dem Boden teilt.
Dies ist der Grund, warum ich nicht in das Solarium gehe
Ich hatte ja letzte Woche über meine blasse Haut geklagt. Gestern lief mir allerdings eine Frau über den Weg lief, deren braun gebrannte Haut auch von einem alten Lederrucksack hätte implantiert  sein können. Sie sah ziemlich alt aus und sagte zu ihrer Freundin: ” Mit 32 Jahren kann ich mir ja erlauben…”. Jedenfalls sah die braune Dame nicht aus wie 32, nein, sie sah auch nicht aus wie 35 oder 40, ganz ehrlich gesagt hätte ich sie auf weit über 40 geschätzt. Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass an diesem Aussehen auch das Solarium Schuld trägt. Finger weg vom Solarium, denn die Toasterbräune kann tödlich sein:

Koffer packen für Profis

Demnächst fahren bestimmt einige von euch in den Urlaub  und was ist das, worüber wir uns am meisten ärgern, wenn wir am Abend vorher noch schnell ein paar “Kleinigkeiten” verstauen wollen? Meistens ist es so, dass nach diesen Kleinigkeiten der schon vorher überfüllte Koffer nicht mehr zugeht. Der Herr im nächsten Video zeigt uns eine Lösung für unser Problem, einfach mal anders packen.

Dies war’s, wenn es euch gefallen hat, dann wäre es nett, wenn ihr mich unterstützt und den Beitrag bei Facebook shared.

Alles Liebe

eure Maja

Schlagwörter:

Meine Mamalinks der Woche auch geeignet für angehende Vampire

26. Februar 2012

Fototipps für Kleinkinder (mein Gastbeitrag beim Ostwestfalen)

Fototipps für Kleinkinder (mein Gastbeitrag beim Ostwestfalen)

Mein Gastartikel beim Ostwestfalen mit Tipps zum Aufpeppen von Oma Fotos

Wollt ihr wissen, wie ich jenes Bild oben gemacht habe? Viele glauben ja, ich hätte eine zuckersüße Tochter und würde in der Nähe vom Märchenwald leben. Tatsächlich ist dem nicht so. Meine Tochter ist ein 200 Kilogramm schwerer Mann, der Schokoriegel essend vorm PC  Bilder von sich täglich 10 Stunden bearbeitet. Im Märchenwald lebe ich allerdings. Spaß beiseite, ich bin zwar kein professioneller Fotograf, aber olle Oma-Fotos aufpeppen, kann ich ein wenig. Damit ihr wisst, wie das geht, habe ich beim Ostwestafalen einen Gastartikel zum Thema Fotografieren und Hintergrund geschrieben. In diesem Artikel könnt ihr lernen, wie ihr solche Fotos am besten geknipst bekommt, auch ohne dass ihr im Märchenwald lebt. Es ist nämlich kein großes Geheimnis, aber viele kennen es nicht.

Lest euch durch meinen Artikel und klickt euch hinterher am besten durch den Blog, denn dort warten noch weitere “nette” Fundstücke, wie zum Beispiel eine sehr außergewöhnliche Gummi-Puppe.

Habt ihr schon mal die erste Hilfepuppe beim erste Hilfe Kurs geküsst? Kam euch diese blasse Plastikpuppe nicht auch gruselig vor? Nun gibt es eine Steigerung. Für alle werdenden Mütter mit großem Geldbeutel ist sie die perfekte Geburtsvorbereitungs-Begleiterin. Entdeckt hat sie auch der Ostwestfale im Rheinland und zwar bei Amazon, dem Portal für Hebammen, Geburtsbegleiter, Assistentsärzte und Doulas schlechthin. Die Puppe ist mit einem dehnbaren Geburtskanal ausgestattet und kostet schlappe 25.000 Euro. Wahrscheinlich findet sich die Puppe irgendwann auch für begeisterte Kundschaft im Swingerclub wieder oder wo sonst noch naturgetreue Plastikfrauen gebraucht werden. Eigentlich will ich diese Phantasie gar nicht haben.

Okay, das war übertrieben, denn diese Puppe ist wohl tatsächlich für die Ausbildung von Hebammen gedacht, nur dass sie nun nicht nur Heidi die Hebamme kaufen kann, sondern auch Otto der Normalbürger.

Gewinnt euch dumm und dämlich 

Gewinnspiel

Hier geht es lang zu meinem Gewinnspiel

Was mache ich eigentlich als ältere Dame? Vorgestern habe ich eine hervorragende Dokumentation über die Hobbys jener betagten Altersheimanwärter gesehen, die mir eine gute Antwort gab. Einige dieser Damen halten sich mit allerlei Braintraining von den Altersheimen fern, indem sie an Gewinnspielen teilnehmen. Sie betreiben nicht nur einfach Gewinnspielen, ihr Leben ist ein Gewinnspiel und sie gewinnen sich die Hucke voll. So viel Platz hat ein Altersheim überhaupt nicht, was die an Krempel gewinnen. Mit Gittys Glücksratgeber bewaffnet gewinnen sie hier mal eine Omavilla mit Whirlpool, da mal ein flottes Cabrio, eine Karibikkreuzfahrt für einsame Rentner und die Kaffeemaschinen, Tassen und anderen Trostpreise stapelen sich bei ihnen in der Küche.

Warum gewinne ich dort nie? Nun ich nehme nicht häufig genug teil: Wer sein Glück nicht versucht, der wird auch nie welches haben. Mit Blogs gibt es nun natürlich unendlich viele Gewinnspiele und ich hoffe, ihr habt schon etwas Oma in euch und macht bei mir mit. Bei meinem BabyGewinnspiel könnt ihr gewinnen:

  • 3 personalisierte Bücher von unique-editions.de (Euer Kind kann sich dann fortan in den Geschichten selbst erleben. Eine wundervolle pädagogische Idee)
  • 30€ Gutschein von Windeln.de (Für alle DM-faulen Eltern easy-schmeasy im Internet Babyartikel bestellen)
  • Schmuckkästchen und Muffinförmchen von Spiegelburg (Damit euer Schmuck nicht nur an euch gut aussieht und ihr einen stylischen Kaffeeklatsch über Omagewinnspiele habt)
  • 25€ Gutschein von Shopping for Kids.de (Für alle, die von Plastikallergien genug haben: Holzspielzeug kaufen)
  • 20€ Gutschein von Babycards.de (schöne Karten mit den Fotos eurer kleinen, gibt es bei babycards)
  • Und dann gibt es noch ein Stoffpaket von mir für alle Basteltanten unter euch

Wenn ihr euer Glück noch mehr herausfordern wollt, dann habe ich noch mehr als nur mein BabyGewinnspiel:

  • Einen 10€ Gutschein von Nerdbirds könnt ihr bei Mädchenzimmer gewinnen. Nerdbirds bietet alles für Cute-Stuff- Anhänger: Eine große Auswahl an Kitsch und anderem Zubehör, damit nicht nur eure Brille nerdig aussieht.
  • Für alle, die gerne mit ganz individuellen Dingen ihr Leben verschönern und nicht das Modeleben aus dem H&M-Regal leben, die sollten am Gewinnspiel von edytaklaudia teilnehmen. Dort könnt ihr viele, schöne selbstgemachte Dinge gewinnen. Sie verlost eine Das-Leben-ist-kein-Ponyhof-Tasse, für alle die sich morgens beim Kaffee an die Realität gewöhnen müssen, ein schlichtes Armbändchen passend zu Gothicgören und Gucciludern, aber auch zu der grauen Maus aus dem Büro gegenüber, im Weiteren ein Kuschelkissen, bestickt mit einem Reh, das gut ins Forsthaus Falkenau passen würde, aber auch auf eure Bastelcouch. Es gibt noch viele weitere Schönheiten.
  • Etwas Schmökerware für die Leseratten und Wohlfühlprodukte für die Kleopatra von Welt mit intensiven Betäubungseffekt könnt ihr bei buchtipps2go gewinnen.
  • Ein großes Gewinnspiel gefällig? Alles, was das Mädchenherz begehrt, gibt es bei Ekiem zu gewinnen. Für Schminkprinzessinen, Schmuckgöttinnen und Butterbrotperfektionisten gibt es bei Ekiem das richtige Gewinnspiel mit Schminke, Schmuck und Butterbroten.

Testmamas Hausfrauen SEO

Häufiger über Suchmaschinen gefunden werden, dies ist es, was viele wollen, denn der Content soll ja nicht vor sich hingammeln, sondern von einer breiten Leserschaft  gefunden werden. Wie aber häufiger vom Orakel Google empfohlen werden?  Die ganz einfachen Tricks, um die Suchmaschinen auf euch aufmerksam zu machen, verrät euch Kerstin (Testmamas Hausfrauen SEO).

Aber was ist eigentlich Seo? Als Blogmutti stoßen wir auf diesen Begriff sehr häufig, wissen aber nicht wirklich, was er bedeutet. Als tüchtige Hausfrau und Blogmama ist mir der Begriff ab und an mal über den Weg gelaufen. Erst nach mehreren Anläufen kapierte ich, dass es etwas mit Suchmaschinenoptimierung zu tun hat und assoziierte dann damit: Männerwelt, fremd, böse, geheim, weil Marketing. Als Heimchen am Herd war es mir immer wichtig, die Bratkartoffeln kross zu bekommen und die Marmelade richtig zu konservieren, ich verstand etwas von Staubsaugerbedienung und Polstergarniturreinigung und konnte gar den Geschirrspüler anschalten, aber SEO, natürlicher Linkaufbau und Pagerank, damit konnte ich genauso soviel anfangen wie mit einer mit einer Horde Männer, die auf dem Weg zum Revierderby zwischen Dortmund und Schalke im Zug sitzen, Bier trinken und dazu Zwiebelmettbrötchen essen. Mittlerweile weiß ich, dass SEO nicht böse ist und ein Backlink von einem anderen Blog ist immer wieder ein Grund, den Champagnerkorken knallen zu lassen (langsam geht mir aber der Champagner aus). Hätte ich das Hausfrauen SEO Tutorials von der Testmama schon früher gehabt, dann wäre mir das alles früher klar geworden, aber vielleicht kommt das Tutorial für euch ja zur rechten Zeit. Es ist immer gut, nebenbei ein bisschen SEO zu betreiben. Die Testmama erklärt euch einfach und verständlich wie das geht.

Hier geht es lang zum Hausfrauen SEO

Hier geht es lang zur Hausfrauen SEO (Suchmaschinenoptimierung für schöne Mamablogs)

Ich bin übrigens ein Vampir!

Hallo liebe Bloggergemeinde, nun kommt meine Beichte, ich heiße Maja Cullen und ich bin ein Vampir. Seit die Vampire ihre Anwesenheit in den Twilightbüchern verraten haben, habe ich beschlossen, auch ein Blutsauger zu werden. Damit das auch alles Hand und Fuß hat, musste ich natürlich anfangen Blut zu trinken. Also habe ich das Blut, welches ich monatlich verliere immer in Tampons gesammelt, ich habe dann die Tampons in den Gefrierschrank getan und nun lutsche ich manchmal an einem Tampon, damit ich ein richtiger Vampir werde. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch die auch als Tee aufbrühen.

Seit Neustem habe ich jetzt einen Freund *yay* und ich habe ihn gezwungen ALLE Twilight Filme mit mir zu schauen. Damit auch er zu einem vollständigen Vampir wird, mische ich ihm immer mein Blut ins Essen. Glaubt ihr, er ist nun auch ein Vampir?

Wie glaubt ihr nicht? Dann tut euch mal den Text von Sakura Cullen an.

Hier geht es lang zu Sakura Cullen

Hier geht es lang zum Vampirtext von Sakura Cullen

Wie fotografiere ich Landschaften richtig? 

Ihr steht vor der beeindrucksten Kuhfladenwiese, die ihre in eurem gesamten Leben gesehen habt und wollt diese möglichst naturgetreu und beeindruckend  mit eurer Fotokamera einfangen? Wie genau ihr das hin bekommt und ein paar beeindruckende Beispiele könnt ihr bei der Englischsprachigen Fotografieschule lernen. Ein wirklich empfehlenswerter Blog mit genialen Fotos.

Hier geht es lang zur Fotografieschule

Hier geht es lang zur Fotografieschule

 Hilfe wie werde ich meine Kellerbräune los?

Ich bin gesegnet mit einem Hautton, der weißer als weiß daher kommt. Vor einer Kalkwand wäre ich der durchsichtig schimmernde Fleck. Bleich wäre noch eine schöne Beschreibung. Dabei möchte ich gar nicht wie eine Leiche aus dem Keller aussehen, ich beneide die Frauen mit einer natürlichen Hautbräune (ich meine nicht die orange people). Ich finde es sieht schöner, gesünder und frischer aus. Wenn ich allerdings kein Make-up auftrage, fragen mich die Menschen, ob ich krank bin. Ich würde so gerne eine leichte Bräune haben (heul, jammer) aber ich halte nichts von Sonnenbaden und  Solarium, da es nicht gerade gesund ist. Außerdem möchte ich nicht braun sein, dafür aber vorzeitig zum Faltengebirge mutieren.

Auf der Suche nach etwas, das nicht kompliziert, wie Selbstbräuner ist und nicht so schädlich wie der Solariumsbesuch, bin ich auf die Bräunungsduschen gestoßen. Ich muss sagen, ich bin begeistert, die Bräune aus der Sprühdusche soll nicht “schädlich” sein, da sie nur aus Zuckerdingern besteht, die irgendwelche Hautfarbenmolekühle aktivieren und dann zu einer braunen Haut verhelfen (wie ihr merkt, bin ich voll informiert mit Halbweisheiten, hier steht genauer wie Selbstbräuner funktioniert). Der Spaß hält ungefähr 14 Tage und kostet zwischen 10 – 25 Euro. Hier ist ein Erklärungsvideo von einem Herrsteller, die Dame im Video schaut so glücklich verstrahlt in die Kamera. Was ist eure Meinung dazu, wisst ihr, ob dies irgendwelche Spätschäden hinterlässt? Hier erstmal das Video:


Hat jemand von euch damit Erfahrung oder irgendwelche Infos zur Hautverträglichkeit? Helft mir und meiner blassen Haut.

So liebe Gemeinde, dies waren die Sonntagsnews, ich wünsche euch noch einen  schönen Abend und bitte shared bei Facebook oder kommentiert.

Alles liebe

eure Maja

Schlagwörter:

Muttigewinnspiele, Erziehung, aktive Sterbehilfe für Computer – Meine Mamas Links der Woche

17. Februar 2012

Alternative Erziehung – Attachment Parenting

Lesern meines Blogs dürfte mittlerweile klar sein: Ich bin kein Anhänger von konventioneller Erziehung. Zu oft rechtfertigen mir die Anhänger ihre Theorie mit: “Mir hat es auch nicht geschadet”, “Meine Kinder sind trotzdem gesund” oder “Ich bin Mutter und kein Sklave”. Ich frage mich, wie diese Eltern ihre Erziehung später vor ihren Kindern rechtfertigen, ohne dass sich ihre Kinder verletzt fühlen. Sind diese Eltern vielleicht wirklich der Meinung, dass sie ihren Kindern das Leben ganz großzügig geschenkt haben? Ein einfaches Beispiel ist der Verzicht von Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft. Einige Frauen argumentieren da gerne mal mit: “Meine Kinder sind trotz Alkohol dennoch gesund geworden”. Dieses ist zwar durchaus richtig (obwohl sich da schon die ein oder andere Studie diskutieren ließe), aber wie hätte die Mutter es rechtfertigen sollen, wenn aufgrund ihrer Fahrlässigkeit ihr Kind krank geworden wäre? Es ist ja nicht ihr Risiko, welches sie da auf den Russisch-Roulette-Tisch wirft. Es ist das Risiko ihres Kindes, mit dem sie spielt. Es fragt sich, ob sich die Kinder später nicht verletzt fühlen, wenn sie erfahren, dass ihre Mutter ohne Sorgen Risiken eingegangen ist, auch wenn ja überhaupt nichts passiert ist. Gerade diese unreflektierte, gesellschaftsfähige Risikofreudigkeit stört mich und ich freue mich immer, wenn ich von Eltern höre, die hier ganz anders denken und einen alternativen Erziehungsstil haben. So etwas findet ihr bei “Attachment Paranting”:

Beim Attachment Parenting zum Beispiel legen Eltern viel mehr Wert auf eine glückliche und gesunde Entwicklung der Kinder und versuchen, Risiken zu vermeiden, auch wenn es dabei für sie selbst schwieriger ist. Damit sich Eltern und solche, die es werden wollen, auch über andere Formen der Erziehung informieren können, gibt es nun diese “neue” Attachment Parenting Website. Diese Website ist nicht wirklich neu, aber sie wurde neu überarbeitet und startet nun mit einem Gewinnspiel zur Wiedereröffnung, wobei es als Hauptpreis Tragetücher zu gewinnen gibt (Ich habe schließlich auch eins und weiß, die sind echt teuer).

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Schlagwörter:

Schlagt mit meinen Links den langweiligen Sonntag tot (mit vielen Gewinnspiellinks)

12. Februar 2012

Und schon wieder ist Sonntag und ich raffe alle Links zu einem Artikel zusammen. Meine Woche verfliegt in einem Moment im Sekundentakt und im anderen Momenten steht die sture Zeit still. Irgendwie finde ich trotz 24 Stunden am Tag keine richtige Zeit mehr. Ich glaube das liegt ein bisschen am Winter, kaum ist Mama mit dem Kind aufgestanden , so wird es auch fast schon wieder dunkel. Ich warte zur Zeit sehnsüchtig auf die ersten Frühlingsboten, auf die ersten Schneeglöckchen oder plötzliche 20 Grad Außentemperatur. Wenn ihr genauso sehnsüchtig wartet, dann verkürzt euch doch mit meinen Links die Wartezeit.

Jolijou Blog

Eine neue Lieblingslesestelle hat sich aufgetan. Sie heißt Jolijou und gehört einer Textildesignerin aus Berlin. Neben schönen Fotografien findet ihr dort hilfreiche Tipps zum kreativen Gestalten. Besonders gut gefällt mir der Artikel, in dem sie erklärt wie sie ihren Blog-Header gemacht hat: Sie hat Knöpfe, Nadeln und bunte Fingernägel fotografiert und zu einem kreativen Header gestaltet. Ich hätte nicht gedacht, dass sich so einfach und schnell ein schöner Blog-Header basteln lässt. Als ich den Blog-Header das erste mal sah, habe ich mich noch gefragt, wie sie diesen erstellt hat. Nun bin ich wieder ein Stück schlauer.

Screenshot vom Jolijou Blog

 

 

Neben meinem wahnsinnigen Büchergewinnspiel (ich weiß, nicht so die Hammerpreise, aber schaut trotzdem mal rein), gibt es natürlich auch wieder jede Menge andere Gewinnspiele.

 

Valentinstag Gewinnspiel von Tatii

Die Pflege kommt im Alltag immer zu kurz, denn ich bin schon froh, wenn ich es schaffe abends noch ein bisschen Creme ins Gesicht zu bekommen. Außer für meine Haare kaufe ich recht selten Beauty und Wellness Produkte. Mein letztes richtiges Bad ist auch schon fast zwei Jahre her. Ich komme einfach nicht mehr dazu. Früher habe teilweise ganze Sonntage damit verbracht, mich zu “pflegen”. Es fing morgens gemütlich mit einem Bad an, dann wurden meine Haare mit einer Kur beglückt und mein Gesicht bekam auch eine Kur ab. Dann wurden die Füße und Hände in Samtpfötchen verwandelt und mit buntem Lack geschmückt, dann wurde der Bauch mit Salat und anderen Leckereien verwöhnt. So ging das dann den ganzen Sonntag und wenn ich daran zurück denke, dann wünsche ich mir jetzt ganz dringend so einen Tag. Also ein Beauty Päckchen würde mich im Moment, von einer gestressten in eine relaxte Mama zaubern. Wenn ihr der Meinung seid, euch würde ein bisschen Wellness und Beatuty auch gut tun, dann springt bei Tatii in den Lostopf.

Das sind die Produkte beim Valentinstag Gewinnspiel, bei Tatii

Das sind die Produkte beim Valentinstag Gewinnspiel, bei Tatii

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Schlagwörter:

Es ist zu kalt nach draußen zu gehen daher meine Links der Woche

5. Februar 2012

Zunächst finde ich es super nett, dass so viele angefragt haben wegen Gastartikeln. Das möchte ich gerne fortsetzen. Oben bei den Links findet ihr von nun an auch meine Gastartikel (es sind jetzt schon 3 an der Zahl). Ich habe für nächste Woche zwei in Planung: einmal bei Regenrot (deine neue Seite sieht echt toll aus) über Wutkinder und unseren Umgang mit ihnen und einmal beim Ostwestfalen (kommst du eigentlich aus Düsseldorf?) über meine Art zu fotografieren. (Das ehrt mich sehr, da ich mich gerne in diesem Bereich entwickeln möchte. Im Übrigen suche ich noch Models für meine Fotoprojekte :) ).

 Ein kleines Gewinnspiel bei “Zauberhaft”

Ich liebe Überraschungen, besonders die, die nicht vorhersehbar sind. Wenn euch ebenso viel an Überraschungen liegt, dann kann ich euch das Gewinnspiel bei Zauberhaft empfehlen. Annette lost drei Gewinner aus, die dann eine Kleinigkeit bekommen. Das besondere, es ist nicht klar, was ihr bekommt, aber sie schreibt, dass der Gewinn zu uns passen wird. Ich finde es immer spannend zu sehen, was andere mir schenken und wo sie meinen das passt zu mir.
Ich habe schon viele tolle Geschenke bekommen, meine Highlights waren natürlich die obligatorischen Socken mit Oma Strickmuster, die signalisieren, jetzt gehörst du zum alten Eisen. Gut gebrauchen könnte ich sie im Moment dennoch (wart ihr schonmal draußen. Verdammte Kartoffel da gefriert dir ja die Spucke im Mund).  Ich verliere meine Socken zur Zeit am laufenden Band und ich habe auch eine dieser Waschmaschinen, die gerne Socken zum Frühstück verspeist.

Was habe ich noch bekommen? Eine Packung Allround-Hausputzmittel mit Jalousienreiniger und Staubtüchern (da will wohl einer, dass ich Heimchen Herde werde, zumal ich mir niemals Jalousien hinhängen möchte, was bedeutet das Geschenk ist noch unpassender als Jalousien), Glühbirnen und eine Stange Lauch (Manchmal frage ich mich, was Männer unter Kreativität verstehen). Das kreativste Geschenk, das ich jemals bekommen habe, verbarg sich in einem großen Glas voller kleiner Smarties. Irgendwann beim Essen habe ich dann eine schöne kleine Kette entdeckt. Manchmal stimmt auch schon die “Verpackung”. Vergesst auch nicht mein Büchergewinnspiel und es ist sehr einfach mitzumachen: Ihr müsst mich nur verlinken und mir Bescheid geben.

Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Schlagwörter:

7 Links, die Mama diese Woche besuchen sollte – Meine Links der Woche

29. Januar 2012

Bei der Testmama könnt ihr nun einen schönen und lustigen Gastbeitrag zu Kinderbüchern von mir lesen. Ihr findet dort fünf Einkaufstipps, wie ihr das richtige Kinderbuch findet. Zudem habe ich ein wirklich lustiges Video vom Quatsch Comedy Club gefunden, indem das grandiouse Horror-Kinderbuch “Die Menschenfresserin” diskutiert wird. Schaut mal bitte rein und gebt mir Feedback.

Falls jemand Interesse an einem solchen Gastartikel auf seinem eigenen Blog hat, so fühlt euch frei mich anzuschreiben. Ihr könnt mir gerne ein Thema vorgeben und ich schreibe euch etwas darüber, ihr könnt euch auch Fragen in Form von einem Artikel beantworten lassen. Dabei können sich die Themen rund um Kinder, Babys, Schwangerschaft Pädagogik allgemein und Erziehungsmodelle drehen.

Übrigens lohnen sich auch die anderen Artikel der Testmama, die die liebe “Frau Bloggerin” mit viel Liebe und Witz kommentiert.

Hannapurzel – ein weiterer Kreativnähblog

Was ist sonst noch die Woche im Internet passiert? Nun, ich habe wieder einige Lieblingsblogs dazu gewonnen. Am besten hat mir dabei Hannapurzel gefallen. Ich liebe ja so bunte Kindersachen und wünschte, ich könnte mein Kind auch von oben bis unten in pinke Punkte, bunte Eulen, blaue Sterne und viele weitere schöne Muster einhüllen. Zudem sind die Fotos wirklich schön anzusehen, farbenfroh, ihre Hanna ist ein wirklich süßes Mädchen und es scheint mir, sie macht richtig professionelle Fotografie. Schaut mal bei ihr rein.

  Gewinnspiel bei Lila-Lotta

Einen kreativen Gewinn gibt es bei Lila – Lotta. Ihr dürft euch dort ein weißes T-shirt aussuchen, welches sie nach euren Wünschen gestaltet. Auf dem Blog findet ihr bereits ein sehr schönes Beispiel von ihr und ich würde mir wahrscheinlich mein Baby in einer kreativen Form auf das T- shirt wünschen. Wie würdet ihr euch das Shirt bedrucken lassen? Ihr hab noch bis zum 22. Februar (2012) Zeit euer Glück zu versuchen.

Schon als Kinder wollen wir helfen

Was macht uns zu Menschen? Alan Alda vom Max Planck Institute versucht dies herauszufinden und zeigt dabei, dass das Helfersyndrom etwas ganz natürliches in unserer Natur ist, was ihr gar schon bei Affen findet. Dass wir Menschen also in unserer Natur Egoisten wären, bestätigt sich nicht und es zeigt sich, dass schon Kinder etwas von Natur aus Gutes in sich haben.

In dem Video seht ihr, wie gerne Kinder uns helfen möchten und wie sie dieses zufrieden macht. Dieses können wir auch für unsere Erziehung nutzen. Mein Kleinkind ist immer hellauf begeistert, wenn sie mir helfen darf.

In dem Video seht ihr, dass beide, Kinder und Affen, schnell verstehen, worum es geht, wenn einem anderen etwas hinfällt und er die Hand danach ausstreckt. Beide, Kind und Affe, greifen dann nach dem verlorenen Ding und reichen es dem, der es verloren hat. Dennoch erscheint mir der Affe etwas griesgrämig, so nach dem Motto: “Hey Kumpel, da kannste auch selber hingehen. Bin doch nicht dein Laufbursche hier”. Wer mehr dazu erfahren möchte kann sich auch mal auf der Website dazu umsehen.

Eines meiner Traumhäuser

 7In diesem Pool ist Schwindelfreiheit ein Muss sein. Der Ausblick verschlägt einem zwar den Atem und ich muss gestehen, ich bin ein klitzekleines bisschen neidisch auf dieses große Planschbecken, aber Angst hätte ich dennoch. Vielleicht baue ich für mein Baby und mich mal so einen Pool, wenn ich reich und berühmt bin. Bis dahin planschen wir in der Badewanne und stellen uns vor, wir schauen auf das blaue Meer.

Bildschirmfoto-7

Die kleine Winke-Winke-Prinzessin

Die kleine Chloe hat bestimmt dem einen oder anderen, ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert, das den ganzen Tag anhielt. Ich stell mich demnächst dann auch ins Einkaufscentrum, um mit meinem Kleinkind gemeinsam fremde Menschen anzuwinken. Möchte sich jemand anschließen? Wir brauchen mehr solcher, lieben Kinder in unseren Einkaufscentern.

 Internetphänomen – Das Einhorn auf LSD

Wer auf lustige Einhörner steht, die sich den ganzen Tag zugedröhnt auf einem rosaroten Trip befinden, der ist bei Charlie (the Unicorn) richtig. Charlie ist ein schläfriges, schlecht gelauntes Einhorn, das von seinen pastellfarbenen LSD Freunden auf böse Fährten gelockt wird. Der Humor dabei ist so schlecht, dass er schon wieder lustig ist. Ich kann mir die Junkie Einhörner wirklich jeden Tag anschauen und darüber schmunzeln. Damit ihr künftig auch mit den befremdenden Einhörnern euren Tag beginnen könnt, teile ich nun meinen geheimen gute Laune Schatz. Aber vorsichtig, es ist nicht jedermanns Geschmack und etwas strange.

Gut ich hoffe ihr seid jetzt nicht ganz verstört und soviel zu den Links der Woche. Diese Artikel machen mir immer am meisten Spaß. Wenn ihr coole Sachen die Woche über findet, dann schickt mir diese auf Facebook. Wenn euch dieser Artikel gefällt, dann könnt ihr den natürlich auch auf Facebook weiterleiten. Darüber würde ich mich sehr freuen und vielen Dank für all die Lieben Kommentare diese Woche.

Nun gut diese Woche habe ich viel zu tun, ich muss zu vielen Ärzten laufen, das heißt: Mal sehen, wie ich zum Bloggen komme. Auf jeden Fall freue ich mich super dann auf Freitag auf das Treffen mit Fräulein Unkreatiiv vom Unkreatiivblog mit ihrer süßen Tochter. Würde mich freuen, wenn das klappt.

Alles Liebe Maja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagwörter: