Bin ich zu jung für ein Baby?

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Alltagsgeschichten  |   
Schlagwörter:
Home 
Bin ich zu jung für die Welt und ein Baby?

Bin ich zu jung für die Welt und ein Baby?

Ich weiß, in 10 Jahren werde ich mich freuen, wenn mich jemand 10 Jahre jünger schätzt. Für den Moment bedeutet das allerdings, dass ich auf 13 geschätzt werde. Womöglich glaubt ihr mir das nicht. Heute Morgen aber zum Beispiel klingelt es um kurz nach Acht an der Tür. Maja geistert verschlafen zur Tür, um einem freundlichen circa 30 jährigen Handwerker die Tür zu öffnen.

Guten Morgen, sind zufällig deine Eltern da?

sagt da der Handwerker. Dabei reicht er mir ein Formular rüber und fährt fort: “Wir haben die Haustür repariert die schon seit einiger Zeit defekt war. Jetzt müsste uns das jemand unterschreiben“. Ich nehme den Stift, den er in der Hand hält, und möchte meinen Otto auf das Formular kritzeln, da fragt er: “Ist denn deine Mutter oder dein Vater nicht mehr Zuhause?” Ich antworte etwas perplex: “Ich bin schon volljährig.” Er schaut noch etwas misstrauisch und fragt nochmal nach: “Aber deine Mutter könnte das jetzt nicht unterschreiben?” Ich drücke ihm den unterschriebenen Zettel in die Hand und sage noch, dass ich alleine wohne. Damit hatte er wohl nicht gerechnet, jedenfalls bedankt er sich und springt in den Firmenwagen.

Manchmal bringt einem das Zu-Jung-Aussehen natürlich auch Vorteile. So zum Beispiel wenn ich mein Ticket für den Bus kaufen muss und ich einfach nur sage: “Bis zur Dingensstraße”. Darauf bekomme ich dann häufig ein Kinderticket in die Hand gedrückt. Spart jedesmal einen Euro.

Es ist nicht immer ganz einfach seit dem ich Mutter geworden bin und trotzdem noch aussehe als sei ich gerade 14 Jahre alt geworden. Jung wird nämlich auch mit unwissend, unvorsichtig und nicht verantwortungsvoll  gleichgesetzt. Wenn du nun eine Person (äußerlich 14 Jahre alt) und ein Kleinkind zusammen siehst, dann fragst du natürlich erstmal: “Ist das deine Schwester”? Da springen schon ein paar Monokel aus den Augen der alten Herrschaften, wenn ich dann sage : “Nein das ist meine Tochter.”

Mich ärgert es wenn mich jemand für zu jung hält und im selben Augenblick mitschwingen lässt, dass er mich für verantwortungslos hält. Ich bin schon fähig mit mein Baby den Alltag zu meistern und ich würde mir wünschen, dass die Menschen mir das auch zutrauen. Einmal riefen mir ein paar “Erwachsene” gar hinterher: “Wenn Kinder, Kinder bekommen”. Ich möchte nicht beleidigt werden, nur weil ich eine junge Mutter bin und wesentlich reif zeigen sich die anderen damit auch nicht.

Was denkt ihr, sollten nur Greise Kinder bekommen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Pingback: Ab wann ist man zu jung für ein Kind? | BlogMonsta

  • Christine

    Ich habe grade etwas in den alten Artikeln gelesen. Und finde sie toll:) Ich bin ja auch eine junge Mutti und kenne das zu gut. Wenn ich mit einem unterwegs bin dann werde ich auch oft gefragt ob ich die Schwester bin. Noch schlimmer wurde es als ich das zweite mal schwanger war und mit Klein Kind UND Schwanger rumgelaufen bin. Aber mittlerweile habe ich mich einfach dran gewöhnt und ignoriere es einfach ;-)
    Liebe Grüße Christine