Wir sind wieder da – Vom anderen Ende der Welt

Von Pusteblumenbaby. Abgelegt unter Alltagsgeschichten  |   
Schlagwörter:
Home 
Die erste Erkundungtour nach neun Stunden rumfliegen

Die erste Erkundungtour nach neun Stunden rumfliegen

Ungefähr drei Jahre ist es jetzt her, dass ich zuletzt das Dashboard von Pusteblumenbaby gesehen habe und mich bemüht habe ein paar anständige Sätze auf die Reihe zu bekommen. Das Internet entwickelt sich so schnell und es kommt mir so vor, als würde ich nicht mehr zu diesem Blog gehören. Da wundert es mich eigentlich sehr, dass es immer noch Menschen gibt, die an diese kleine, doch recht verstaubte Ecke im Internet denken. Bei Facebook fragen mich hin und wieder ein paar wildfremde Leute, wann ich denn wieder mit bloggen beginne, warum ich nicht weiter mache oder ganz simpel, ob es uns gut geht. Für all die lieben Menschen da draußen und um hier mal ein bisschen den Staub zwischen den Zeilen zu wegzufegen, kommt hier ein kleiner Rückblick und Ausblick und irgendwie kommt es mir auch so vor als gehöre zu jedem anständigen Haushalt der entsprechende Blog. 

Vor gut drei Jahren saß ich mit meinem Kind in einer Klinik und ich dachte, die Welt wird nie wieder bunt, so ein trauriger, klebriger Schleier hatte sich über alles gelegt. Mittlerweile hat meine Welt ihre Farben zurück und manchmal glitzert sie auch, dank Glitzer- Glimmer-Regenbogen-Einhorn-Fan im Hause. Da hört ihr schon raus, dass das Gender-Mainstreaming so gar nichts gebracht hat. Ava hat die Abfahrt für Prinzessinnen genommen und fliegt da jetzt irgendwo mit anderen grell-pinken Wesen auf ihrem Pegasus um die Wette. Das Alltagsleben läuft also mit ordentlich Glitzer geschmiert und das Kind ist nun vom Wutbürger zum Vorschulkind herangewachsen. Da werden Dinge jetzt nicht mehr mit Geschrei durchgesetzt sondern mit Totschlag-Argumenten “diskutiert”. Beispiel gefällig? “Mama, wenn ich die Kekse jetzt nicht nicht essen darf, dann kannst du später ganz alleine malen”, oder auch ganz nett:” Ich weiß, dass ihr mich bestecht.” Kindermund kann ja so göttlich sein.

Jedenfalls wollten wir diesen Sommer mal raus aus dem Barbie-Ghetto und Mutti hat ihrer Klaustrophobie  erklärt, dass sie sich nun neun Stunden in ein Flugzeug quetschen wird, mit aufmerksamkeitshungrigem Kind und dass da kein Platz für Platzangst ist. So ein Flug mit Kind hat es schon in sich. Das ist ein bisschen wie Marathon laufen für die Nerven. Unser Ziel ( Pittsburgh) haben wir mit kleineren Katastrophen sicher erreicht. Nun sind wir hier bei Norman schon seit zwei Wochen und drei Wochen liegen noch vor uns. Mein Denglisch bekommt eine kleine Auffrischung, unser blasser Teint bekommt hier eine ordentliche Ladung Melatonin und Ava bekommt alles, was amerikanische Kinder auch so bekommen. Angefangen haben wir mit einer Woche Bibel-Schule. Ich denke das wäre mir in Deutschland jetzt nicht in den Sinn gekommen. Ich meine, ganz Kirchen fern sind wir nicht, immerhin geht das Kind in einen Evangelischen Kindergarten und da sind die Kirchengänge auch ein Teil des Programms. Wenn Ava einen guten Tag hat, dann erzählt sie mir auch manchmal, was sie so denkt über Gott, Jesus, das Universum und wie das alles zusammenhängt. Trotzdem war eine Woche Bibel-Schule eine neue und sehr positive Erfahrung. Beim Abschlussgottesdienst ist mein Herz ein kleines bisschen vor Stolz übergeschwappt, denn sie hat diese Woche mit Freude gemeistert, obwohl ihr Englisch noch im Entwicklungsstadium ist. Sie hat eine Freundin gefunden, Marshmallow-Tiere gebastelt, Lieder gelernt, mit Kleister rumgeschmiert, Pancakes gegessen und zum Schluss noch einen fliegenden Ballon bekommen (Helium-Ballons, welches Kind liebt sie nicht?).

Diesen Montag hat ihre Schwimmklasse begonnen und während Mutti ihr Buch liest, versucht Ava das Geheimnis des Schwimmens zu erlernen. Wir haben auch noch viele weitere Dinge hier in den USA vor, ich werde ab und an diese Seiten wieder mit ein paar neuen Bildern und kleineren Alltags-Abenteuern füllen und ich würde mich sehr freuen, wenn ein paar alte Bekannte ab und an vorbeischauen. Außerdem wird sich die Thematik verändern. Das überlege ich mir noch, aber klar, dass mit einem 5 jährigen Kind das Thema nicht mehr so häufig “Baby” sein kann.

Wenn ihr mir weiter folgen wollt, dann könnt ihr mich ja auf Facebook adden oder eure E-mail oben rechts eintragen.

Alle liebe

Maja

PNC Park in Pittsburgh, nächste Woche sehen wir uns dort ein Spiel an.

Das Bild ist von Norman und es PNC Park in Pittsburgh. Nächste Woche sehen wir uns dort ein Spiel an.

 

Beim Verstecken spielen :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Sabrina Liek von Jasimia

    Ich freu mich dich zu lesen….und folge ganz klar (weiter)………..

    liebst
    die Sabrina

    • Maja

      Super, ich danke dir :)

  • Sabrina S.

    Wie lange ich auf diese wortwörtlich erlösende Nachricht gehofft habe – “Wir sind wieder da/zurück!” Manchmal schien es mir, als hätte ich die Hoffnung fast schon aufgegeben, aber der Wunschgedanke verlief die Durststrecke hinter mir zu bringen und neue Hoffnungen zu schöpfen…
    Schön, dass ihr endlich wieder da seid. Das ist die beste Nachricht, die ich diese Woche lesen darf und ich freue mich riesig auf weitere! :) <3

    • Maja

      :D das ist eine tolle Begrüßung! Danke dafür <3

  • http://kleinesmonsterchen.blogspot.de/ Mamabärchen Silvana

    Es freut uns das ihr wieder da seid! :) Und Ava ist soo groß geworden. Wir freuen uns auf neue Bilder und viel spaß euch!

    • Maja

      Danke :) Ja das geht so schnell,..schwups und sie sind groß, jedenfalls kommt es mir manchmal so vor.

  • Sophia Prammer

    oh wie schön, endlich wieder von euch zu lesen. ich hab so gewartet… gut, dass es euch soweit gt geht.
    lg, Sophia

  • Selina

    So schön von dir zu lesen :) deinen blog hane ich vor knapp 3,5 jahren in meiner ersten Schwangerschaft entdeckt und du hadt moch nicht nur sofort in deinen Bann gezogen, sondern nebenbei auch mein ganzes Weltbild der Kindererziehung verändert. Danke!

  • http://www.message-for-you.net Julia

    Hallo Maja, schön, dass Du wieder bloggst. :-) Du hast einen guten Schreibstil, mach ruhig weiter mit dem Schreiben ;-) LG

  • nati

    So schön…du bist wieder da. Das Archiv habe ich restlos leergelesen und dann nach Monaten mal wieder auf diese Seite geschaut. Ich freue mich so sehr von euch zu hören. Ich hoffe, es geht dir gut und ich hoffe, du schreibst weiter… dein Blog ist so ohne Tamtam, ganz geerdet, ganz natürlich.

  • Sara

    Oh das ist aber schön wieder von dir zu lesen. Wird es auch neue Videos geben? Die habe ich immer sehr gemocht.